11.10.2019, 00:37 Uhr

Release Party am 11. Oktober Regensburger Band „Taming the Shew“ stellt neues Album „Cure“ vor

(Foto: Uli Zrenner-Wolkenstein)(Foto: Uli Zrenner-Wolkenstein)

„Taming the Shrew“ – lautet der Titel des Shakespeare-Stücks „Der Widerspenstigen Zähmung“ – und ist das, was passiert, wenn fünf talentierte Musiker aufmerksam in ihr Innerstes hineinspüren und das dort Gefundene nach außen in Klangenergie bündeln. Wenn die Fesseln gelöst werden und sich endlich die Freiheit entfalten kann in einer Welt, die zwischen all den Widerspenstigkeiten oft den Fokus auf die falschen Dinge zu richten droht. Es geht darum, seinen eigenen Emotionen wieder ehrlich zu vertrauen. Bauch statt Kopf. Erfüllte Empfindung statt leerer Rationalität. Die Regensburger Band präsentiert sich auf ihrem neuen, zweiten Album „Cure“ gewachsener als je zuvor. In der Heimatstadt gibt es dazu auch ein Relasekonzert am Freitag, 11. Oktober, um 20 Uhr im „TikiBeat“.

REGENSBURG In den vergangenen Jahren haben „Taming the Shre“ auf bodenständige Art und Weise immer mehr zu sich selbst gefunden, ohne sich dabei jemals Grenzen zu setzen. Mit ihrem genuinen Klanggewand erzeugen die Regensburger eine funkenschlagende Kernfusion zwischen alt und neu, zwischen altbewährt und gegenwärtig, zwischen blues-verbundenen Rockmusiktraditionen der 60er und 70er Jahre und frischem, ungebändigten Potential.

Zudem kann man nach über fünf Jahren Bandgeschichte auf viele Fußstapfen zurückblicken, die man auf dem gemeinsamen Weg durch die Welt hinterlassen hat. Statt die Zukunft in Stein zu meißeln, gibt eine gemeinsame Biographie die lose Richtung vor, im Falle dieser Band nährt sie vor allem das Wachstum eines inwendigen Seelenkompasses. Und so präsentiert sich die Band auf ihrem neuen Album „Cure“ in leicht verändertem Line-Up, jedoch vielleicht gewachsener als je zuvor. Gerade dieses Wachsen hört man den acht warmen und wundervoll dynamischen Nummern an.

Weitere Informationen zur Band finden Musikliebhaber im Internet unter www.tamingtheshrew.com.


0 Kommentare