29.09.2019, 20:21 Uhr

Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ Warum gab es früher viel mehr Wirtshäuser als heute?

Wirtshauskultur früher und heute. (Foto: Friedrich Hoch)Wirtshauskultur früher und heute. (Foto: Friedrich Hoch)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ findet am 2. Oktober um 19 Uhr in Laaber eine Führung mit Musik statt. Warum gab es früher viel mehr Wirtshäuser als heute? Wovon und von wem lebten die vielen Wirte?

LAABER Ortsheimatpfleger Karl Hammerl beantwortet diese und weitere Fragen bei einer Führung zu den ehemaligen und bestehenden Wirtschaften in Laaber. Treffpunkt ist 19 Uhr vor dem Gasthaus Trettenbach an der Laberbrücke. Im Anschluss (circa 20 Uhr) wird die Veranstaltung im Gasthaus Trettenbach, einem der ursprünglichsten Gasthäuser weit und breit, fortgesetzt. Dort stellen die drei jungen Musiker des Akustiktrios „Journey with Sue“ die Verbindung zur Gegenwart her und zeigen, dass gepflegte Wirtshausmusik auch jenseits von Ziehharmonika und G‘stanzl möglich ist. Teilnehmer an der Führung können reservierte Plätze im Wirtshaus einnehmen. Um Anmeldung per Mail an info@kulturfoerderkreis-laaber.net wird gebeten. Der Eintritt ist frei, für die Musiker werden Spenden gesammelt.

Veranstaltet wird der Abend vom Kulturförderkreis Laaber e. V., der seit fast 30 Jahren das kulturelle Leben in Laaber bereichert. Ursprünglicher Vereinszweck war es, Veranstaltungen in den Ort zu holen, die die anderen Vereine so nicht bieten. In letzter Zeit befasst sich der Kulturförderkreis zusätzlich vermehrt mit der Ortsgeschichte und fördert in Laaber lebende (Nachwuchs-)Künstler.


0 Kommentare