27.08.2019, 20:00 Uhr

Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ „Quetschnblech“ gibt Blasmusikkonzert in Brennberg

Die jungen Musikantinnen und Musikannten von „Quetschnblech“. (Foto: Georg Samberger)Die jungen Musikantinnen und Musikannten von „Quetschnblech“. (Foto: Georg Samberger)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ findet am Sonntag, 1. September, ab 11.30 Uhr in Brennberg der Stodlkeada mit der Gruppe „Quetschnblech“ statt.

BRENNBERG „Quetschnblech“ aus Niederbayern macht junge, altbayerische Blasmusik. Die jungen Musikantinnen und Musikanten wurden im November 2018 mit dem renommierten Volksmusikpreis „Zwieseler Fink“ ausgezeichnet. Mit frechen Moderationen, viel Gesang und Freude am Musizieren leben sie ihre Volksmusik und sorgen beim „Stodlkeada“ für Stimmung.

Für die Bewirtung im ehemaligen Armenhaus, auf dem Freigelände und im Stodl sorgt das Spital-Team mit allerlei Schmankerln. Unter anderem werden vor den Augen der Zuschauer frische Küchl gebacken. Schon in der Früh wird „odampfelt“, gebacken wird den ganzen Tag.

Das 1709 erbaute Spital war bis in die 1950er-Jahre Zufluchtsort und Wohnstätte für mittellose Bürger aus Brennberg und Umgebung. Nach der Auflösung der Armenspitalstiftung 1974 stand das Baudenkmal 30 Jahre lang leer. 2001 bildete sich ein Arbeitskreis motivierter Bürgerinnen und Bürger, der das Brennberger Bauwerk retten wollte. Aus diesem Kreis heraus entstand 2006 die Spital eG. Seit dessen Eröffnung im September 2007 stellt die Genossenschaft die Nutzung und den Unterhalt des Spitals sicher, das seitdem für zahlreiche Veranstaltungen genutzt wird. Für die Instandsetzung wurde das Spital 2009 mit der Denkmalschutzmedaille des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, dem Denkmalschutzpreis des Landkreises sowie dem Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz ausgezeichnet.


0 Kommentare