26.08.2019, 19:24 Uhr

„Kultur.Wirtschaft“ Rosen und mehr im Hofgut Bach

Das Hofgut Bach bietet Rosen und mehr. (Foto: Robert Englbrecht)Das Hofgut Bach bietet Rosen und mehr. (Foto: Robert Englbrecht)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ findet am Samstag, 31. August, im Hofgut Bach ab 14 Uhr eine Ausstellung mit Musik statt.

LANDKREIS REGENSBURG Im Hofgut spürt man den Geist der Jahrhunderte: In einer Ausstellung nimmt Sie der heutige Eigentümer mit auf eine Reise durch die Zeit und die Geschichte der alten Hofstelle, dessen denkmalgeschütztes Hauptgebäude zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet wurde und Teil eines großen Dreiseithofs war. Dabei wird der Bogen gespannt zwischen Weinbau und Bierbräu, Forstwirtschaft und Landwirtschaft, Tafernwirtshaus und Hofdame. Begleitet von stimmungsvoller Pianomusik durch Matz Menninger und umgeben von Rosen-Raritäten können Sie im Herzen von Bach an der Donau einen Nachmittag in besonderer Atmosphäre genießen.

Das Hofgut Bach kann als historisches ökonomisches Zentrum von Bach an der Donau angesehen werden. Wenngleich auch der Ursprung und die Entwicklung des Guts in den vergangenen Jahrhunderten noch weitgehend im Dunkeln liegen, so lässt sich doch sagen, dass es 1837 eine stattliche Größe besaß: Zum Gut gehörten damals unter anderem ein Bierkeller, ein Brauereikomplex, eine Tafernwirtschaft sowie ein weiterer Ökonomiehof, mehrere Weinberge und weitläufige Flächen an Wald, Äckern und Wiesen.

Seit 2014 ist das Café Rosenfleckerl das „Tor zur Öffentlichkeit“ am Hofgut Bach. Die Kuchenkreationen und Schmankerl sind hausgemacht und sensationell. Betreiberin Britta Gottschlich lädt in der Saison von April bis Oktober herzlich zu einem Besuch ein – ob draußen im malerischen Innenhof oder drinnen in der eigens umgebauten Pferdestallung.


0 Kommentare