01.08.2019, 10:08 Uhr

„Singer-Pur“-Tage in Adlersberg Auf den Spuren von Kaiser Maximilian und seiner Zeit

Das Regensburger Vokalsextett „Singer Pur“. (Foto: Arne Schultz)Das Regensburger Vokalsextett „Singer Pur“. (Foto: Arne Schultz)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ finden am Wochenende von Freitag, 2. August, bis Sonntag, 4. August, in Adlersberg die ersten „Singer Pur“-Tage statt.

PETTENDORF Die drei Konzerte der „Singer Pur“-Tage stehen ganz im Zeichen der Musik der Hofkapelle Kaiser Maximilians des Ersten, dessen Tod sich heuer zum 500. Male jährt. Berühmte Werke der bei ihm angestellten Komponisten Heinrich Isaac, Paul Hofhaymer und Ludwig Sennfl werden in der spätgotischen Kirche auf dem Adlersberg zu hören sein. Aber auch Musik anderer Meister, die in prachtvoll gestalteten und von Maximilian in Auftrag gegebenen Chorbüchern enthalten ist, wird „Singer Pur“ erklingen lassen. Wie in den Vorjahren bieten Musikwissenschaftler, Historiker und Kunsthistoriker am Samstag eine Tagesakademie zum Thema „Kaiser Maximilian“ an. Die Konzerte finden am Freitag, 2. August, und Samstag, 3. August, jeweils um 20 Uhr und am Sonntag, 4. August, um 17 Uhr statt, die Tagesakademie am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr und die Workshops am Sonntag von 10.30 bis 12.30 Uhr.

Das Regensburger Vokalsextett „Singer Pur“ konzertiert seit über 25 Jahren in aller Welt und wurde mehrfach mit wichtigen Preisen ausgezeichnet. Im breit gefächerten Repertoire der A-cappella-Formation nimmt die Vokalmusik der Renaissance einen wichtigen Platz ein. Mit der Austragung der Singer Pur-Tage unterstreicht das Ensemble nun auch für die Zukunft seine Ambitionen in diesem Bereich.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch erbeten. Die Veranstaltungsorte sind die Dominikanerinnenkirche und der Zehentstadel in der Dominikanerinnenstraße 1 in Pettendorf-Adlersberg.

Der Titel der diesjährigen kulturellen Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg lautet „Kultur.Wirtschaft“. Insgesamt 46 Veranstaltungen an 31 Orten laden von Ende April bis Mitte Dezember 2019 dazu ein, das vielfältige kulturelle Angebot im Regensburger Land zu entdecken. Hinter dem Jahresthema stecken zwei Ideen: Zum einen sollen die Wirtshäuser als wichtige Orte des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens wieder verstärkt wahrgenommen werden; zum anderen soll das Thema „Wirtschaft“ ebenso im Sinne von „Ökonomie“ bespielt werden können. Entstanden ist ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten. Die „Kultur.Wirtschaft“-Broschüre ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen, Gaststätten und Veranstaltungsorten erhältlich. Zusätzlich ist sie im Internet unter www.landkreiskultur.de auch als Download hinterlegt.


0 Kommentare