08.07.2019, 17:48 Uhr

Thema „böhmische Grenz‘“ Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ – Konzert mit Monika Drasch in Lappersdorf

„Auf der Böhmischen Grenz‘“ mit dem Monika Drasch-Quartett. (Foto: Anja Wechsler/Ralf Dombrowski)„Auf der Böhmischen Grenz‘“ mit dem Monika Drasch-Quartett. (Foto: Anja Wechsler/Ralf Dombrowski)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ findet am Freitag, 12. Juli, um 20 Uhr im Aurelium in Lappersdorf ein Konzert von Monika Drasch mit dem Namen „Auf der böhmischen Grenz´“ statt.

LAPPERSDORF Monika Drasch ist eine Wegbereiterin der Neuen Volksmusik. Für ihr Programm schöpft die charismatische Musikerin mit der grünen Geige und den roten Haaren wie immer aus der traditionellen Volksmusik, aus dem bayerisch-böhmischen Grenzraum und der Kraft einfacher Melodien. Diesmal entstand eine neue Klangwelt von bezaubernder Eindringlichkeit: authentisch, ausdrucksstark und emotional, witzig und tiefgründig, sensibel und energisch. Monika Drasch ist mit Norbert Nagel, Christian Gruber und Alex Haas in hochkarätiger neuer Quartettbesetzung unterwegs. Die exzellenten Musiker begeistern durch Virtuosität und musikantische Spielfreude.

Thema des Abends ist die „böhmische Grenz“. Im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet gab es von jeher enge Wirtschafts- und Handelsbeziehungen sowie Kontakte im kulturellen Bereich. Die Menschen aus dem Böhmerwald und dem Bayerischen Wald waren sich trotz unterschiedlicher Sprachen gar nicht so fremd, und das harte Leben auf beiden Seiten vereinte in vielerlei Hinsicht. Der Kalte Krieg brachte die Kontakte zum Erliegen, doch nachdem Europa Ende der 1980er wieder zusammenrückte, lebten die vielfältigen Beziehungen neu auf. Veranstalter ist das Kultur- und Begegnungszentrum Aurelium. Es ist eine Einrichtung des Marktes Lappersdorf mit kulturellem und gesellschaftlichem Auftrag. Das Aurelium bereichert das örtliche Gemeindeleben mit hochklassigen Veranstaltungen, mit Konzerten, Gastspielen, Projekten sowie Angeboten, die eine aktive Teilhabe an der kulturellen Bildung ermöglichen.Der Eintritt kostet 22 Euro (zuzüglich Gebühr) und ermäßigt 19 Euro. Veranstaltungsort ist das Aurelium in Lappersdorf.


0 Kommentare