28.06.2019, 12:41 Uhr

Mit Lesung und Musik als Begleitung „Spät-Lese“ im Cordonhaus Cham mit einem bunten Programm

(Foto: dogfella/123RF)(Foto: dogfella/123RF)

Am Sonntag, 14. Juli, findet im Innenhof der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham die Spät-Lese, ein seit Jahren beliebtes und bekanntes Format im Rahmen des „Sommers am Regenbogen“, statt.

CHAM Die Städtische Galerie ist am 14. Juli von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Ab 16.30 Uhr wird im Innenhof der „Apero“ zur Spät-Lese angeboten. Um 16.30 findet zudem eine Führung in der Ausstellung „Johanna Strobel – Malerei und Rauminstallationen“ mit Anjalie Chaubal, Kuratorin der Städtischen Galerie, statt.

Um 18 Uhr beginnt die „Spät-Lese“ im Hof des Cordonhauses, der Eintritt ist frei. Die Schriftstellerin Ulrike Anna Bleier liest aus ihrem neuen Roman „Bushaltestelle“. Musikalisch begleitet wird sie von dem Regensburger Musiker Bertl Wenzl. Ulrike Anna Bleier, geboren in Regensburg, lebt in Köln. Ihr Debütroman „Schwimmerbecken“ stand 2017 auf der Hotlist der zehn besten Bücher aus unabhängigen Verlagen. 2018 ist ihr zweiter Roman „Bushaltestelle“ im lichtung Verlag erschienen.

Er erzählt eine tragische Mutter-Tochter-Geschichte, die in Deutschland und Tschechien spielt. Ulrike Anna Bleier wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Residenzstipendium des Goethe-Instituts Prag im Literaturhaus Stift Broumov und dem Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln. Bertl Wenzl, in Straubing geboren, lebt in Regensburg. Musiker, Saxofonist, diverse Nebeninstrumente. Mitglied der europaweit auftretenden Gruppe „Die Negerländer“, mit ihnen Kulturförderpreis Regensburg. Arbeitet seit 35 Jahren in diversen Bands im Bereich Jazz, Rock, Improvisation. Musik zu Stummfilmen, Kurzfilmen, Theatermusik, Lesungen, Vernissagen. Auf etwa zwei Dutzend CDs eigener Projekte oder als Studiomusiker zu hören. Aktuell: Duo Loba (mit Gitarrist Stephan Brandl), BeBi-Duo (mit Schlagzeuger Roland Biswurm), Funkjazz-Quintett „Difusion“, „Rostmond Orchestra“.

Die Spät-Lese ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kulturvereins bayerischer Wald e. V, der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham und des lichtung Verlags.


0 Kommentare