17.06.2019, 21:09 Uhr

„Tag des offenen Hoftors“ Kultur-Erlebnistag für die ganze Familie auf dem Abbachhof bei Wenzenbach

(Foto: Volodymyr Burdyak/123rf.com)(Foto: Volodymyr Burdyak/123rf.com)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Wirtschaft“ findet am Sonntag, 23. Juni, von 13 bis 18 Uhr auf dem Abbachhof bei Wenzenbach ein Kultur-Erlebnistag für die ganze Familie statt. Beim „Tag des offenen Hoftors“ ist für Groß und Klein eine spannende Entdeckungsreise zu Pferd und Pfau, Huhn und Hase, Katze und Kaninchen und zu den Bienen geboten.

WENZENBACH Beantwortet werden brennende Fragen, unter anderen: Wo versteckt das Huhn die Eier? Baut der Hase eine Höhle? Können Pferde nur mit Eisen laufen? Was frisst ein Pfau – und kann der eigentlich fliegen? Sind Bienen und Hornissen gute Nachbarn? Und natürlich gibt es auch ein Bett im Heu. Außerdem wird die Autorin Julia Schruff aus ihrem Kinderbuch „Bankert und Jon“ vorlesen.

Man verbindet gerne romantische Bilder mit dem Thema „Bauernhof“: Frühmorgens kräht der Hahn auf dem Mist, glückliche Hühner suchen nach Körnern, im Heuhaufen schläft die Katze, im warmen Stall warten Schaf und Kuh auf ihr Futter…. Die Realität sieht jedoch oft anders aus: Die Landwirte stehen unter Kosten- und Zeitdruck und müssen ihren Fokus auf Ertrag und Effizienz lenken. Heutzutage gibt es deshalb Bauernhof-Idylle oft nur noch dort, wo Landwirtschaft als Hobby betrieben wird, wie beispielsweise auf dem Abbachhof. Der dortige Erlebnistag wird von der Theatergruppe Mähnenwind organisiert, die seit 2008 existiert und Theater für Kinder und Erwachsene macht. Seit vier Jahren bewirtschaftet die Truppe außerdem den Abbachhof bei Wenzenbach. Auf dem Bauernhof gibt es nicht nur zwei Bühnen, die regelmäßig bespielt werden, sondern auch eine bunte Mischung an Tieren. Diese, vor allem die Pferde und Kaninchen, bekommen stets eine Gastrolle in den Theaterstücken.


0 Kommentare