28.05.2019, 22:51 Uhr

Kultur Festgabe zu Ehren der Autorin Dr. Marita A. Panzer erschienen

(Foto: E. Eitel)(Foto: E. Eitel)

Der Lesesaal der Staatlichen Bibliothek Regensburg war gut gefüllt am Montagabend, 27. Mai. Viele Freunde und Weggefährten hatten sich eingefunden, um Marita A. Panzer die Ehre zu erweisen.

REGENSBURG Anlässlich des 70. Geburtstags der Autorin, die zugleich Vorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, Regionalgruppe Ostbayern (kurz: VS) ist, haben sich die Staatliche Bibliothek Regensburg und der Schriftstellerverband Ostbayern zusammengetan, um eine Festgabe für Marita A. Panzer auf den Weg zu bringen. Diese wurde ihr an diesem Abend feierlich überreicht. Bibliotheksdirektor Dr. Bernhard Lübbers betonte in seiner Ansprache, dass Bibliothek und VS Ostbayern seit Jahrzehnten sehr gut zusammenarbeiten. Alleine im Rahmen der Reihe „R-Lesen“ seien über 40 Veranstaltungen zusammen organisiert worden.

Die Texte, die in dieser Festschrift vereint sind, richten ihr Augenmerk auf Aspekte, die ein facettenreiches und zugleich charakteristisches Bild von Marita A. Panzer widerspiegeln sollen: ihre Person, ihr Werk, Geschichte (insbesondere Regensburgs) sowie Literatur. Beiträge, die für die Lesereihe „historisch-literarische Stadtführungen“ des VS entstanden sind, fanden daher genauso Aufnahme in diese kleine Sammlung wie Anekdoten, Würdigungen und Rückblicke. Die Festschrift ist bunt und launig geworden. Aber das war auch der Vorsatz der Herausgeber, denn es galt, eine Jubilarin zu ehren, die sich durch Vielseitigkeit und Spontanität auszeichnet. Bibliothek und VS Ostbayern werden auch künftig zusammen Veranstaltungen organisieren.

Das Buch ist über die Bibliothek sowie den Buchhandel zu beziehen.


0 Kommentare