08.05.2019, 09:12 Uhr

Schmankerl und rasante Fahrgeschäfte „Mit der Maidult spielen wir in der Ersten Liga“

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Rasante Fahrgeschäfte, leckere Schmankerl und jede Menge Spaß: Ganz traditionell wird die Maidult am Freitag, 10. Mai, mit dem Festzug eröffnet. Der Zug, mit prächtig geschmückten Pferdegespannen und Brauereiwägen, setzt sich um 17 Uhr in der Maxstraße in Regensburg in Bewegung. Er bahnt sich seinen Weg durch die Innenstadt und über die Steinerne Brücke bis er schließlich um 18 Uhr am Dultplatz ankommt.

REGENSBURG m Anschluss daran zapft Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer im Hahnzelt das erste Fass Festbier an. Das Eröffnungsfeuerwerk rundet den ersten Dulttag um 22 Uhr ab.Damit in den Zelten auch ausgelassen gefeiert werden kann, gibt es täglich wechselnde Musikgruppen, die den Dultbesuchern ordentlich einheizen. Etwas wilder geht es außerhalb der beiden Zelte zu, denn für die Maidult konnten wieder jede Menge attraktive Fahrgeschäfte gewonnen werden, die den Puls der Dultbesucher in die Höhe treiben. Neben den Klassikern wie Riesenrad, Autoscooter, Break Dance und Geisterbahn, sind auch Top Spinn, der Blume Tower, eine Wildwasserbahn und der XXL-Racer vertreten. „Der XXL-Racer ist für die, die es eher rasant wollen“, schmunzelt Patrick Veit, Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung und Straßenverkehr. Wie immer wird es natürlich auch die Warendult wieder geben. Dort gibt es vor allem im Bereich der Trachten und Gewürze viel Neues zu entdecken. Natürlich gibt es auch wieder die verschiedenen Schnäppchentage mit jeder Menge Vergünstigungen. Familientag ist jeweils am Mittwoch, 15. und 22. Mai, Seniorentag ist am Montag, 13. Mai, im Hahnzelt und am Dienstag, 20. Mai im Glöcklzelt. Mädelsabend ist am Donnerstag, 23. Mai. „Ich denke, mit der Maidult spielen wir in der ersten Liga der Volksfeste“ freut sich Rechts- und Regionalreferent Walter Boeckh auf die bevorstehende Dult. Bei allem Spaß darf aber auch die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Auch in diesem Jahr werden wieder Sicherheits- und Taschenkontrollen durchgeführt. Besucher werden gebeten, auf Rucksäcke zu verzichten.


0 Kommentare