29.04.2019, 09:47 Uhr

Tunnel für die Kunst Bahnhofsunterführung – Ausstellungsbetrieb startet mit Künstler Marcus Kaiser

Der Düsseldorfer Künstler Marcus Kaiser ist der erste der das donumenta „Art Lab – Gleis 1-9“ im Hauptbahnhof Regensburg mit raumgreifenden Installationen bespielen wird. Ab dem 4. Juni, 12 Uhr ist hier der Eingang. (Fotomontage: Marcus Kaiser) (Foto: Marcus Kaiser)Der Düsseldorfer Künstler Marcus Kaiser ist der erste der das donumenta „Art Lab – Gleis 1-9“ im Hauptbahnhof Regensburg mit raumgreifenden Installationen bespielen wird. Ab dem 4. Juni, 12 Uhr ist hier der Eingang. (Fotomontage: Marcus Kaiser) (Foto: Marcus Kaiser)

Die donumenta hat erfolgreich mit der Bahn verhandelt. Sie wird die Unterführung unter den Bahngleisen in Zukunft für Ausstellungen nutzen. Am Dienstag, 4. Juni, um 12 Uhr wird der Kunsttunnel mit einer Performance und Installationen des Düsseldorfer Künstlers Marcus Kaiser eröffnet.

REGENSBURG „Wir überzeugten die Verantwortlichen bei der Bahn mit unserem Konzept für den Tunnel“, berichtet Regina Hellwig-Schmid, Vorsitzende und künstlerische Leiterin der donumenta. Seit Jahren konzentriert sich die donumenta auf Kunst im öffentlichen Raum. Mit „14 x 14 - under construction“2017 und dem „Danube Art Lab“ 2018 in Kooperation mit der Stadt Regensburg zeigten die Kunstexperten, dass Kunst im öffentlichen Raum Menschen bewegt und zum Stadtgespräch werden kann. Ab Juni 2019 wird die donumenta mit dem „Art Lab – Gleis 1-9“ der ehemaligen Unterführung im Hauptbahnhof in Regensburg mit Ausstellungen vertreten sein. Weitere Projekte sind noch 2019 mit der in München und Prag lebenden Künstlerin Magdalena Jetelová und dem Aktionskünstler Karpat Berkan geplant.

Bis zum Umbau des Hauptbahnhofs 2004 eilten täglich Tausende von Bahnreisenden und Pendler durch die Bahnunterführung zu den Gleisen 1 bis 9. In den letzten 15 Jahren wurde die Unterführung als Lagerraum benutzt. Jetzt wird sie für die donumenta wieder geöffnet.


0 Kommentare