16.04.2019, 15:01 Uhr

In der Region fest etabliert Geburtstag – das Marinaforum Regensburg wird ein Jahr alt

(Foto: RTG/Herbert Stolz)(Foto: RTG/Herbert Stolz)

Es wurde erst vor einem Jahr eröffnet, ist aber schon ein Begriff weit über die Grenzen von Regensburg hinaus: das Tagungs- und Veranstaltungszentrum Marinaforum Regensburg. Über 40.000 Gäste bei Kultur-, Business- oder Kongressveranstaltungen belegen dies eindrucksvoll.

REGENSBURG Zahlreiche Kunden aus Wirtschaft und Wissenschaft haben es schon für sich entdeckt: ob Job- und Karrieremesse Regensburg, Europäischer Verband der Veranstaltungszentren e. V., Uniklinikum Regensburg, Bayerisches Staatsministerium oder der 43. Strafverteidigertag mit über 800 Teilnehmern. Aber auch öffentliche Veranstaltungen mit Konzerten, Lesungen, Podiumsdiskussionen oder Vorträgen haben die „kleine Stadthalle Regensburgs“ als Location genutzt. Mit der Entwicklung im ersten Jahr sind Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH (RTG) und Betreiberin des Marinaforum Regensburg, sehr zufrieden. „Wir haben uns als Tagungs- und Veranstaltungszentrum sehr gut etabliert und sind für die regionale und überregionale Wirtschaft eine gefragte Adresse“, so Thiele.

Vor einem Jahr wurde mit einer Eröffnungswoche das Tagungs- und Veranstaltungszentrum Marinaforum Regensburg eröffnet. Bereits in dieser kurzen Zeit hat sich das Forum als Veranstaltungsort für Kongresse, Tagungen und weitere Formate fest etabliert. Auf einer Fläche von 4.600 Quadratmetern bieten ein großes und ein kleines Forum, zwölf flexible eine attraktive Foyer-Fläche und ein Kaminzimmer, sowie Seminar- und Workshopräume auf zwei Ebenen vielfältige Möglichkeiten.

Entgegen einiger Befürchtungen, Tagungs- und Kongressveranstaltungen würden sich schon bald in den virtuellen Raum verlagern, wächst die Veranstaltungsbranche kontinuierlich weiter an. Nicht zuletzt schätzen gerade Geschäftsreisende persönliche Begegnungen als besonders wertvoll ein. Deutschland hat dabei ein hervorragendes Image als Tagungs- und Veranstaltungsdestination.

„Das Marinaforum Regensburg ist ein Musterbeispiel für die Wirtschaftsförderung in der Stadt“, erklärt Dieter Daminger, Referent für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen, und erinnert an die kennzeichnenden Ziele der Tagungs-Aktivitäten: Bei regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen, Firmenpräsentationen und Kongressen kommen Besucher und Aussteller in die Stadt sowie in die Region und erzeugen dadurch wirtschaftlich positive Effekte. Diesen Auftrag habe das Tagungs- und Veranstaltungszentrum im ersten Jahr gut erfüllt: Angelehnt an eine Studie des Europäischen Instituts für TagungsWirtschaft GmbH hat allein das Marinaforum Regensburg – ausgehend von einem Gesamtdurchschnitt in Höhe von 194 Euro über alle Teilnehmerarten hinweg – über fünf Millionen Euro an wirtschaftlichen Effekten generiert, die in der Donaustadt wirksam werden.

„Das marinaforum Regensburg macht schon im ersten Jahr deutlich: Es ist ein Gewinn für die Region. Die Erhaltung der denkmalgeschützten Architektur samt inspirierender Atmosphäre im Industriestil. Viel wichtiger aber ist der zusätzliche Raum für Kunst, Kultur, Unternehmen und Kommunen. Die Vielzahl an abwechslungsreichen Veranstaltungen im ersten Jahr mit über 40.000 Gästen ist ein Fingerzeig in eine erfolgreiche Zukunft“, betont Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.


0 Kommentare