06.03.2019, 13:22 Uhr

Mozart – Beethoven – Chopin „Festliche Konzerte im Barocksaal Kloster Walderbach“

(Foto: Susanne Schemann)(Foto: Susanne Schemann)

Dinis Schemann wurde in der Universitätsstadt Coimbra in Portugal geboren und verbrachte seine Kindheit abwechselnd in Lissabon und bei Porto auf einem Landgut der Familie. Dort begann er schon als Vierjähriger mit dem Klavierspiel. Als er zehn Jahre alt war, zog die Familie nach Deutschland.

WALDERBACH Dinis Schemann studierte als Jugendlicher bei Prof. Günter Louegk, später bei Prof. Alfons Kontarsky und Prof. Eckart Besch. Damit steht er in der Tradition der Pianisten Eduard Erdmann und Walter Gieseking. Bereits mit zwölf Jahren gab Dinis Schemann seinen ersten vollständigen solistischen Klavierabend. Dieses Konzert war der Startschuss zu einer in der Zwischenzeit weit über 1.000 Konzerte umfassenden Karriere als Solist und Kammermusiker. Er ist in vielen internationalen Musikzentren und Festivals zu Gast (Berliner Philharmonie, Rudolfinum Prag, Schleswig-Holstein Musik Festival, ...). Sein musikalisches Schaffen wird durch Einspielungen dokumentiert, die unter anderem in Coproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk, dem Südwestrundfunk oder dem Deutschlandradio entstanden sind. Mit seiner Frau Susanne verbindet ihn eine langjährige musikalische Zusammenarbeit im Klavierduo. Auch als künstlerischer Leiter einiger sehr erfolgreicher Konzertreihen in ganz Deutschland ist Dinis Schemann aktiv. Circa 2.500 Abonnenten besuchen sieben Konzertreihen, die er mit seiner Frau Susanne und den jeweiligen Veranstaltern vor Ort zusammen aufgebaut hat. Einladungen zu Wettbewerben hat er nur einmal angenommen, als Juror des ARD-Wettbewerbs in der Sparte Klavierduo. Dinis Schemann lebt mit seiner Frau Susanne bei München und bereist von dort aus verschiedenste Länder und Kulturen, um auf Klassik-Festivals und Konzertreihen zu konzertieren.

Am Samstag, 16. März, gibt er um 20 Uhr ein Konzert im Barocksaal Kloster Walderbach. Tickets gibt es für 17 beziehungsweise 15 (ermäßigt) Euro bei der Gemeinde Walderbach, unter der Telefonnummer 09464/ 94050 oder an der Abendkasse.


0 Kommentare