04.03.2019, 14:07 Uhr

Feen, Cowboys und Indianer Sporthalle in Altenthann bebte beim Kinderfasching am Faschingssonntag


In der Sporthalle fanden sich kurz nach Mittag nach und nach die lustigen und toll maskierten Maschkerer ein. Der verkleidete Hippie DJ Datschi alias Mathias Kraus, Mitglied der Vorstandschaft, rockte heuer erstmals die Kinderdisco, begrüßte und führte durch das Programm.

ALTENTHANN Er sorgte zusammen mit unzähligen weiteren Helfern des Vereins Altenthanner Eltern e. V. für einen reibungslosen Ablauf des Kinderfaschings.Die Stimmung heizten sie zunächst durch ein Mitmach-Spiel ein, und zwar die Altenthanner Version von „Eins, zwei, oder drei“ an, bei dem Insiderwissen aus dem Ort abgerufen wurde und die Kinder aller Altersstufen begeistert mitmachten.

Von Anfang an war die Tanzfläche gut besucht von Eisprinzessinnen, Marienkäfern und Pumuckl, Feen aller Art, Cleopatras und Pharaos, Cowboys und Indianer, gespenstische Masken und Tierverkleidungen aller Art. Weitere Mitmachspiele und gelegentliche Kamelle-Regen vom Balkon sorgten dafür, dass die Kinder gut beschäftigt waren und ihren Spaß hatten. In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern in der bis auf den letzten Platz besetzten Sporthalle am reichlich mit köstlichen Kuchen, tollen Torten, Muffins und Gebäckfiguren bestückten Büffet bedienen. Wer es deftiger mochte, konnte sich eine leckere Schnitzelsemmel ordern.

Der Verein Altenthanner Eltern e. V. hatte im Rahmen des Kinderfaschings noch eine ganz besondere Überraschung für die Kinder des Ortes bereit. Aus dem Erlös des Nikolausfestes 2018, bei dem sich seit Jahren die Vereine des Ortes engagieren, wurden Schecks mit jeweils 500 Euro an die Mu-Ki, an den Kindergarten und an die Grundschule überreicht. Carina Brandl, die Gruppenleiterin der Mutter-Kind-Gruppe, Kerstin Weinhold vom Elternbeirat des Kindergartens und Schulleiter Tobias Mages nahmen die Schecks sehr erfreut entgegen. Die Leiterin der vhs-Außenstelle Annelene Seidl dankte den Vereinen für ihr Engagement und die sehr großzügige Spende, die für verschiedenste dringend benötigte Anschaffungen gerade recht kommt.

Das Highlight der Faschingsfeier war der glanzvolle Auftritt des Kinderhofstaates der Faschingsgesellschaft Narradonia aus Wörth/Donau. Der glamouröse Einzug, die exakt getanzten Formationen und Figuren begeisterten alle im Saal, brachten zusätzlich eine großartige Stimmung und heizten allen so richtig ein.

Auch in diesem Jahr waren die Lose für die Tombola wieder rasch vergriffen, am Ende der Veranstaltung bildete sich dann eine riesige Schlange vor der Tombola-Ausgabe. Der Elternverein hatte es tatsächlich wieder geschafft, so viele Preise zu organisieren, dass es keine Nieten gab, jedes Los ein Treffer! Deshalb hatten erfahrene Tombolajäger auch gleich eine große Tasche griffbereit. Nach dem erlebnisreichen Nachmittag waren zwar alle geschafft, waren sich aber auch einig, dass es wieder großen Spaß gemacht hat!


0 Kommentare