28.11.2018, 10:52 Uhr

Stilvolle Eröffnungsfeier Der „Romantische Weihnachtsmarkt Schloss Thurn und Taxis“ öffnet seine Pforten

(Foto: Staudinger)(Foto: Staudinger)

Am heutigen Mittwoch, 28. November, um 12 Uhr öffnet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ wieder seine Tore für Gäste aus der ganzen Welt. Ab 18 Uhr kann das Publikum im Schlosshof die festliche Eröffnungsfeier miterleben. Als Ehrengast wird Ministerpräsident Markus Söder anwesend sein. Der Marktbetrieb des „Romantischen Weihnachtsmarktes“ startet bereits um 12 Uhr, ehe um 18 Uhr mit einem hochwertigen Programm die offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten beginnen.

REGENSBURG Eine Fanfare stimmt auf die Zeremonie ein, bevor die „Chorphilharmonie Regensburg“, unter der Leitung von Horst Frohn, das Programm hochkarätig fortsetzt. Das „Romantische Trompetenecho“ beschließt den musikalischen Teil der Zeremonie. Erstmals wird sich das „Fürstliche Christkind 2018“ mit dem traditionellen Gedichtvortrag an die in großer Zahl erwarteten Gäste und Medienvertreter aus aller Welt wenden. Zum Abschluss erfolgt die kirchliche Segnung des Weihnachtsmarktes und seiner Gäste durch Pfarrer Roman Gerl. Ein weiterer Höhepunkt wird der Auftritt I. D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis sein, die ein Grußwort an die zahlreichen Besucher richten wird. Als persönlichen Gast erwartet der Veranstalter den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder.

Für Kinder ist die Zeit kurz vor Weihnachten die wohl spannendste und aufregendste im ganzen Jahr. Phantasie und Wirklichkeit verschmelzen dann zu wunderschönen Traumwelten. Um den Kleinen den Zauber rund um Weihnachten so lange wie möglich zu bewahren, verwöhnt der „Romantische Weihnachtsmarkt“ mit traditionsreichem und nostalgischem Unterhaltungsprogramm die Jüngsten auf ganz besondere Weise. Der „Kinderzauberwald“ auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ lädt die kleinen Besucher in die Phantasiewelt einer heimeligen Vorweihnachtszeit: Unter jahrhundertealten Ahornbäumen, umgeben vom süßen Duft gebrannter Mandeln und Zuckerwatte, erwarten die jungen Gäste alte, wunderschöne, nostalgische Fahrgeschäfte! Eine Fahrt mit der Dampflok, eine Runde auf der Schiffschaukel oder dem historischen Riesenrad lassen das Herz eines jeden Kindes höher schlagen. Rund um die nostalgischen Fahrgeschäfte und im Schutze des malerischen Schlosses bietet der „Kinderzauberwald“ auch einen beschaulichen Verweilort für die Erwachsenen! Bei einer heißen Tasse „Fürstenkelch“ oder „Blaublut“ können sie ihre Schützlinge immer gut im Auge behalten.

Für Kinder und alle die es im Herzen geblieben sind, bietet das Kasperltheater im „Kinderzauberwald“ regelmäßig lustige Geschichten und unterhaltsame Stunden. Das Theater vertreibt den Kindern die lange Wartezeit auf das Christkind. Wichtig dabei ist die aktive Mitwirkung des Publikums. Die Kinder sollen dem Kasperl helfen, ihn warnen und beschützen. Dass es dabei frech, laut und manchmal chaotisch zugeht, ist ein zentrales Element der Aufführungen. Das Selbstvertrauen und die Phantasie der Kinder sollen gestärkt werden. Darüber hinaus wird ihnen vermittelt, dass es auch in der vermeintlich schlimmsten Situation Mittel und Wege gibt, damit doch alles gut ausgeht und dass Witz und Verstand oft zur besten Lösung führen. Lustig, spannend, märchenhaft und lehrreich! Das Kasperltheater findet Montag bis Freitag jeweils um 16.30 Uhr und um 17.30 Uhr statt. An den Samstag kann man das Kaspertheater um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr besuchen und an den Sonntagen jeweils um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr. Für alle Kinder bietet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ auch dieses Jahr wieder die Mosaik-Werkstatt an. Hier haben die jungen Besucher die Möglichkeit sich kreativ zu betätigen. Stattfinden wird die Werkstatt im Zelt des Kasperltheaters ab 12 Uhr während der vorführungsfreien Zeiten.

Am Samstag, 1. Dezember, können die Besucher an einem einmaligen Erlebnis der Superlative teilnehmen. In einer noch nie dagewesenen Formation, gibt der weltberühmte Männerchor „Bolschoi Don Kosaken“ ab 19 Uhr eines seiner seltenen Gastspiele. „Bolschoi“ bedeutet groß, und das hat seine Berechtigung! Ist er doch der einzige Chor der Welt, der ausschließlich aus Opernsolisten besteht. Unter der Leitung von Prof. Petja Houdjakov macht der Chor im Rahmen seiner Europa Tournee halt auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt“. In 20-köpfiger Besetzung wird der Männerchor neben sakralen Gesängen der russisch-orthodoxen Liturgie, auch bekannte russische und ukrainische Volkslieder wie „Kalinka“, „Wolga Wolga“ oder „Abendglocke“ zum Besten geben. Besucher können sich aber auch auf eine Auswahl deutscher Weihnachtslieder freuen. Inmitten der imposanten Schlossfassade wird jeder Hörer den einmaligen Stimmen der „Bolschoi Don Kosaken“ erliegen.

Tickets sind auch im Onlineverkauf erhältlich und können bequem von zu Hause aus über die Homepage www.wm-tut.de bestellt werden. Neben der Zahlung per PayPal oder Kreditkarte kann man jetzt auch kinderleicht und sicher per Sofort-Überweisung zahlen. Einfach, schnell und bequem unter: www.wm-tut.de.


0 Kommentare