02.10.2018, 13:13 Uhr

Kultur Konzert unter dem Motto „Madame Piaf – Enttarnung einer Diva“

Pariser Flair mit der Piaf. (Foto: Stefanie Henn)Pariser Flair mit der Piaf. (Foto: Stefanie Henn)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Erbe“ findet am Samstag, 6. Oktober, um 20 Uhr in der Neutraublinger Stadthalle das Konzert „Madame Piaf – Enttarnung einer Diva“ statt. Die Mezzosopranistin Marie Giroux, die Pianistin Jenny Schäuffelen und die Cellistin Jule Hinrichsen nehmen das Publikum mit auf einen Exkurs durch das Leben der berühmten und gefeierten Edith Piaf. Erfrischend und originell widmen sie sich musikalisch dem von Tragödien durchzogenen Lebensweg der Künstlerin.

NEUTRAUBLING Die Stadt Neutraubling bietet in der Stadthalle und an anderen Standorten ein buntes Jahresprogramm an kulturellen Veranstaltungen. Dies soll die Vielfalt der jungen, multikulturellen Stadt widerspiegeln. Weitere Infos unter www.neutraubling.de .

Die diesjährige kulturelle Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg läuft unter dem Titel „Kultur.Erbe“. Insgesamt 51 Veranstaltungen an 31 Orten laden von Mitte April bis Ende November 2018 dazu ein, „das Europäische im Lokalen“ und das eigene kulturelle Erbe bewusst zu erleben, weiterzuentwickeln und mit anderen zu teilen. Damit soll die Grundidee des von der Europäischen Kommission ausgerufenen „Europäischen Kulturerbejahres 2018“ aufgegriffen werden: „sharing heritage“. Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen in Europa und darüber hinaus ist es heute mehr denn je wichtig, das Verbindende der gemeinsamen historischen Wurzeln und zugleich die kulturelle Vielfalt unseres Kontinents in den Blickpunkt zu rücken. Das Jahresprogramm will deshalb mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten ermöglichen, das breit gefächerte europäische Kulturerbe in der Heimat zu entdecken, und bewusst machen, dass Europa zu uns allen gehört.

Die „Kultur.Erbe“-Broschüre ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen, Gaststätten und Veranstaltungsorten erhältlich. Zusätzlich ist sie unter www.landkreiskultur.de auch als Download hinterlegt.


0 Kommentare