24.09.2018, 13:00 Uhr

Ikebana-Workshop Japanische Blumenkunst in Regensburg lernen

(Foto: Mühlbauer)(Foto: Mühlbauer)

Am Sonntag, 7. Oktober, von 14 bis 17 Uhr veranstaltet die Deutsch-Japanische Gesellschaft (DJG) Regensburg im Hösaal H6 der Universität Regensburg einen Ikebana-Workshop.

REGENSBURG Ikebana, wörtlich „lebende Blumen“, bezeichnet die japanische Kunst des Blumenarrangierens. Die Ikebana-Meisterin Angelika Mühlbauer aus München wird den Teilnehmern zeigen, wie man aus wenigen Zweigen und Blüten kunstvolle Arrangements gestalten kann. Gearbeitet wird dabei mit einem Steckigel aus Metall dem sogenannten Kenzan. Die benötigten Materialien wie Kenzan, Blumenschale oder Schere können vor Ort ausgeliehen werden. Bei Interesse können die Materialien auch abgekauft werden – dies bitte bereits bei der Anmeldung angeben.

Die Blumen werden von der Workshop-Leiterin ausgewählt und mitgebracht. Wer im eigenen Garten Zweige schneiden kann, darf diese gerne mitbringen. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bis Samstag, 29. September, per E-Mail an Mayumi Takamura-Zorneck unter takamura@djg-regensburg.de möglich. Weitere Informationen gibt es unter www.djg-regensburg.de.


0 Kommentare