29.08.2018, 23:25 Uhr

Reise in die Vergangenheit „Mit den Großeltern ins Museum“ – Kultureinrichtung öffnet ihre Türen für Interessierte


Das Museum „Spur“ lädt am Mittwoch, 5. September, um 14 Uhr alle Kinder herzlich ein, mit Oma und/oder Opa das Museum zu erkunden.

CHAM Die Besucher machen eine Zeitreise in die 1920er-Jahre und entdecken, wie die Fußballspieler, die Schulkinder oder die Badenden in Cham vor circa 100 Jahren gekleidet waren. Sie erfahren, was eine Inflation ist und warum eine Maß Bier 1923 unglaubliche 60 Milliarden Mark gekostet hat. Jedes Kind erhält ein Replikat eines Notgeldscheines der Stadt Cham aus dem Jahr 1923. Die Kunst von Max Beckmann aus den 1920er-Jahren hat auch die Künstlergruppe „Spur“ beeinflusst. Bei einem Suchspiel lernen die Teilnehmer die aktuelle Ausstellung und die Künstler kennen. Nach einer vorgetragenen Farbengeschichte dürfen die Künstler selbst kreativ werden und sich eine Collage gestalten. Der Eintritt ins Museum sowie die Teilnahme an der Aktion sind kostenlos.


0 Kommentare