09.08.2018, 09:27 Uhr

Schock in der Gastro-Szene Kult-Kneipe stellt Insolvenzantrag

Das Chaplin gilt als Kult-Gaststätte, doch jetzt wurde ein Insolvenzantrag gestellt. Foto: EcklDas Chaplin gilt als Kult-Gaststätte, doch jetzt wurde ein Insolvenzantrag gestellt. Foto: Eckl

Viele Regensburger lieben das Chaplin, das Lokal direkt beim Ostentor-Kino ist mehr als nur eine Gaststätte, sondern eine Kultureinrichtung. Die Erleichterung war also groß, dass es auch nach Aufgabe der alten Pächterin weiter gegangen ist. Und jetzt das: Nach Informationen des Wochenblatts wurde für die Chaplin GmbH ein Insolvenzantrag gestellt – und das trotz des Traumsommers, der den Biergarten stetig füllt. Warum es aber trotzdem weiter geht ...

REGENSBURG Die Gaststätte ist beliebt, ja sie gilt geradezu als Kultkneipe: Das Chaplin hat nicht nur legendäre Salate, auch der gebratene Oktopus ist für viele Stammgäste ein Leckerbissen. Zudem liegt die Gaststätte direkt neben dem Ostentor-Kino, einer Kultureinrichtung der Stadt. Und jetzt das: Nach Informationen des Wochenblatts wurde für die Chaplin Gastro GmbH ein Insolvenzantrag gestellt!

Bei den Gästen des Chaplin läuteten bereits 2016 die Alarmglocken, als die langjährige Betreiberin ankündigte, sich zurückziehen zu wollen. Schnell hat sich ein neuer Pächter gefunden. Überraschend: Die Speisekarte blieb wie sie war, dafür investierte der neue Pächter massiv in die Ausstattung. Aus den ehemals dunklen Holzmöbeln, die dem Chaplin den Flair eines französischen Bistros verliehen, wurde ein helles Interieur, das für viele freundlicher wirkte als das bisherige – Kritiker beklagten aber, dass das Chaplin nun austauschbar aussehe.

Und dann geschah Folgendes: Bereits im April 2018 wechselte plötzlich der Geschäftsführer, der bisherige Pächter trat aus der GmbH aus. Im Juli dann die Insolvenz: Zunächst wurde ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestimmt, dann wurden Sicherungsmaßnahmen angeordnet.

Brauerei will offenbar weiter machen

Doch wie geht es jetzt weiter? Zumal: Das Chaplin verfügt über einen wunderschönen Biergarten, das Wetter könnte kaum besser sein. Wir haben bei der Brauerei Thurn und Taxis nachgefragt, die zwischenzeitlich zu Paulaner gehört. Doch leider hat man bislang die Wochenblatt-Nachfrage nicht beantwortet. Dem Vernehmen nach soll der Betrieb aber weiter gehen und auch im Moment wird nach wie vor ist das Chaplin geöffnet.