06.08.2018, 13:02 Uhr

Kabarett im Statt-Theater Eine Führung durch die postfaktische Welt

(Foto: Pop-Eye/Ben Kniemann)(Foto: Pop-Eye/Ben Kniemann)

Der Kabarettist Arnulf Rating präsentiert am von Montag bis Donnerstag, 6. bis 9. August, sein Programm „Tornado“ im Statt-Theater.

REGENSBURG Arnulf Ratings aktuelles Kabarettprogramm ist eine Reise in die Welt der Manipulation. Man kann sich heute jederzeit seine Blutfettwerte anzeigen und die Bundesliga an jedem Ort der Welt verfolgen – aber in welcher Lobby der erwählte Abgeordnete in Brüssel entscheidet, was demnächst auf den Tisch kommt – davon hat man keine Ahnung.

Aus dem gelobten Informationszeitalter hat sich die Welt unversehens mit ein paar Klicks ins Postfaktische katapultiert. Die Verwirrung ist groß. Politiker und professionelle Welterklärer sind sauer. Früher bestimmten sie, was eine Nachricht war und wie sie formuliert wurde. Heute kann jeder Depp aus seinem Badezimmer höhere Klickzahlen erreichen als der elegante Sprecher in seinem gebührenfinanzierten Nachrichtenstudio. Seit Trump per Twitter regiert und der Russe als Troll ins Netz einmarschiert ist, herrscht Alarm: Die Demokratie ist in Gefahr.

Arnulf Rating führt auf eine Exkursion in digitale und andere Welten und zeigt, welche Spinner und Spindoktoren am Weltbild drehen. Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz filtert er aus dem Sprachmüll der Meldungen den Rohstoff heraus. Er weiß: Der Schnee von gestern kann die Lawine von morgen sein.

Beginn der Auftritte ist jeweils um 20 Uhr, Karten gibt es beim Statt-Theater unter der Telefonnummer 0941/ 53302.


0 Kommentare