22.06.2018, 22:35 Uhr

Kultur Bezirkstag der Oberpfalz vergibt Zuschüsse in den Landkreis Regensburg

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der jüngsten Sitzung vergab der Kulturausschuss des Bezirkstags der Oberpfalz unter Leitung von Bezirkstagspräsident Franz Löffler in Amberg auch Zuschüsse in Höhe von rund 150.000 Euro an Antragsteller aus dem Landkreis Regensburg.

LANDKREIS REGENSBURG Im Rahmen der Allgemeinen Denkmalpflege bewilligten die Bezirksräte insgesamt 36.250 Euro für die Sicherung und Gesamtinstandsetzung des „Jurahauses“ in Sinzing-Kleinprüfening, 17.250 Euro für die Außenrenovierung der Wallfahrtskirche „St. Bäumel“ in Thalmassing, 16.500 Euro für die Außenrenovierung des Rathauses in Hemau, 13.550 Euro für die Gesamtinstandsetzung der Friedhofsmauer in Langenerling, 5.800 Euro für die Dachsanierung des Anwesens Stadtplatz 1 in Hemau und 2.700 Euro für die Gesamtinstandsetzung der Wieskapelle in Alteglofsheim. Im Rahmen des Burgen- und Schlösserprogramms bewilligten die Bezirksräte 36.000 Euro für die Sicherung und Instandsetzung des Schlosses in der Färbergasse in Beratzhausen und 5.709 Euro für vorbereitende Maßnahmen sowie der Sicherung von Vorburg, Glockenturm und Orangerie von Schloss Karlstein (Markt Regenstauf).

Im Rahmen der Grenzüberschreitenden Heimatpflege fördern die Bezirksräte die Wanderausstellung „Jüdische Spuren im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet“ des Vereins Europa in der Region, Brennberg, und das tschechisch-bayerische P-Seminar „Geschichte erfahrbar machen“ des Gymnasiums Lappersdorf mit je 1.500 Euro.

Das Kuratorium Burg Wolfsegg erhält für eine CD-Fertigung für die Medienstation zum Thema „Heimat-Vertreibung-Integration“ 7.500 Euro aus dem Fördertopf für nichtstaatliche Museen.

Die Beschaffung von Trachten beim Heimat- und Volkstrachtenverein „Burglinden“ Brennberg unterstützt der Bezirk Oberpfalz mit 652 Euro und die des Heimat- und Volkstrachtenvereins D’Labertaler Beratzhausen mit 279 Euro.

Zuschüsse für die Instrumentenbeschaffung gehen an das Blasorchester Sinzing (3.000 Euro), die Blaskapelle Bernhardswald (970 Euro) und die Stadtkapelle Hemau (275 Euro). Gefördert werden ferner drei Konzerte und eine Matinee der 14. Stimmwercktage mit 390 Euro.

Auch ein Festspiel im Landkreis wird erstmalig gefördert: Der Markt Regenstauf erhält für die Aufführung des „Regenstaufer Amtsgerichts“ beim Bergfest 2018 einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro.


0 Kommentare