11.06.2018, 18:00 Uhr

Tanzprojekt Tanz und Architektur verschmelzen

(Foto: Hubert Lankes)(Foto: Hubert Lankes)

Am Samstag, 16. Juni, feiert eines der außergewöhnlichsten Tanzprojekte des Jahres Premiere: „TARe – Tanz und Architektur in Regensburg“.

REGENSBURG Moderne und historische Architekturstrukturen mit Bezug zu Regensburg verbinden sich zu einem künstlerischen Ensemble von Mensch und Raum. 30 Tänzer und Akrobaten bringen in vielfältigen tänzerischen Ausdrucksformen das gesellschaftliche Miteinander in verschiedenen Stilepochen auf die Bühne.

Dynamischer Tanz und statische Architektur finden ihre Gemeinsamkeit in der unterschiedlichen Erzeugung von Räumen. Minimalistisch und abstrakt nähert sich „TARe“ mit Tanzformen aus allen Stilrichtungen, emotionalem Ausdruck und Live Musik von Heinz Grobmeier und Kompositionen von Philipp Ortmeier der Bedeutung der Raumgestaltung für unser Zusammenleben an.

Vorführungen finden um 16 und 20 Uhr statt, Karten gibt es im Vorverkauf beim Theater Regensburg sowie an der Tageskasse.


0 Kommentare