14.05.2018, 18:54 Uhr

Kultur für den guten Zweck Benefizkonzert für Donum Vitae – „Singer Pur“ begeisterte im Neuhaussaal

(Foto: Eichhorn)(Foto: Eichhorn)

Volle Sitzreihen und begeisterter Applaus: Das Benefizkonzert von „Singer Pur“ für Donum Vitae Regensburg am Vorabend des Muttertags, Samstag, 12. Mai, wurde zu einem großen Erfolg. Im Neuhaussaal des Theaters präsentierte die berühmte und international ausgezeichnete Gesangsformation Vokalmusik durch die Jahrhunderte zu den Themen Liebe, Leben und Glauben.

REGENSBURG Die Bevollmächtigte der Beratungsstelle, die ehemalige Bundestagsabgeordnete Maria Eichhorn, wies in Ihrer Begrüßung darauf hin, dass „Singer Pur“ bereits das fünfte Mal für Donum Vitae auftrete. Vor 14 Tagen habe das sechsköpfige Ensemble noch in der Hamburger Elbphilharmonie konzertiert. Zahlreiche Helferinnen und Helfer sowohl von der Beratungsstelle als auch vom Donum-Vitae-Förderverein unter seinem Vorsitzenden Berthold Starzinger sorgten vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf des Abends.

Die über 300 Besucherinnen und Besucher, darunter auch Stadt- und Kreisräte sowie Prof. Hanspeter Heinz vom Donum Vitae-Landesverband, erlebten über zwei Stunden lang Gesangsmusik vom Feinsten. Der Bogen der Kompositionen erstreckte sich vom späten Mittelalter bis in die Gegenwart. Darunter waren Klassiker wie Hans Leo Hasslers „Tanzen und Springen“, Felix Mendelssohn-Bartholdys „Mailied“ und Max Regers „Unser lieben Frauen Traum“. Zur Aufführung kamen aber auch Volkslieder und Kompositionen von Sting, zum Beispiel „Englishman in New York.“ Bevor sich das begeisterte Publikum eine Zugabe erklatschte, richtete Sopranistin Claudia Reinhard im Namen von „Singer Pur“ noch Worte des Dankes sowohl an die Besucherinnen und Besucher noch mehr aber an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Donum Vitae für deren wertvolle Arbeit.


0 Kommentare