03.05.2018, 13:09 Uhr

Eröffnung am Sonntag Ausstellung „Afrika trifft Kallmünz“ zeigt Holzplastiken, Masken und Schilde

Blick ins Atelier. (Foto: Wolfgang Korall)Blick ins Atelier. (Foto: Wolfgang Korall)

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Erbe“ findet am Sonntag, 6. Mai, um 11 Uhr in Kallmünz die Ausstellungseröffnung „Afrika trifft Kallmünz“ statt.

KALLMÜNZ Anhand verschiedener Beispiele afrikanischer Holzplastiken, Masken und Schilden von privaten Sammlern soll in der Gegenüberstellung mit Werken von Wigg Bäuml und Klaus Caspers ein spannungsreicher Bogen geschaffen werden. Einmal mehr zeigt sich, wie sich auch Künstler der Gegenwart dem afrikanischen Einfluss nicht entziehen können oder ihn ganz bewusst suchen. Die Vernissage begleitet Sabine Läufer mit Texten aus Gambia.

Veranstaltet wird die Ausstellung vom Kunstraum Atelier Wigg im denkmalgeschützten „Bertholzhofener Schlösschen“. Dieser Kunstraum besteht seit 2016 und ist ein Ort, an dem sich Künstler und Kunstinteressierte zu kreativen Gesprächen begegnen können. Neben Ausstellungen finden auch Lesungen und musikalische Darbietungen statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kunstraum-atelier-wigg.de.

Die diesjährige kulturelle Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg läuft unter dem Titel „Kultur.Erbe“. Insgesamt 51 Veranstaltungen an 31 Orten laden von Mitte April bis Ende November 2018 dazu ein, „das Europäische im Lokalen“ und das eigene kulturelle Erbe bewusst zu erleben, weiterzuentwickeln und mit anderen zu teilen. Damit soll die Grundidee des von der Europäischen Kommission ausgerufenen „Europäischen Kulturerbejahres 2018“ aufgegriffen werden: „sharing heritage“. Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen in Europa und darüber hinaus ist es heute mehr denn je wichtig, das Verbindende der gemeinsamen historischen Wurzeln und zugleich die kulturelle Vielfalt unseres Kontinents in den Blickpunkt zu rücken. Das Jahresprogramm will deshalb mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten ermöglichen, das breit gefächerte europäische Kulturerbe in der Heimat zu entdecken, und bewusst machen, dass Europa zu uns allen gehört.

Die „Kultur.Erbe“-Broschüre ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen, Gaststätten und Veranstaltungsorten erhältlich. Zusätzlich ist sie unter www.landkreiskultur.de auch als Download hinterlegt.


0 Kommentare