16.04.2018, 16:30 Uhr

Körperwelten Late-Night bei den Körperwelten

(Foto: vb)(Foto: vb)

Am Freitag, 20. April, hat die Körperwelten Ausstellung im DEZ länger geöffnet.

REGENSBURG Über 75.000 Menschen bestaunten Gunther von Hagens‘ einzigartige Plastinate in der Regensburger Körperwelten Ausstellung seit der Eröffnung vor zwei Monaten. Nun läuten die Veranstalter den Endspurt ein: In drei Wochen, am Sonntag, 6. Mai, öffnet die Anatomieschau im ehemaligen Gartencenter des Donau-Einkaufszentrums zum letzten Mal ihre Türen.

Ein Besuch der Ausstellung ist für jeden empfehlenswert, der einen Blick unter die Haut wagen möchte. Über 200 Präparate erlauben dem Besucher faszinierende Einblicke in das Körperinnere und erläutern leicht verständlich einzelne Organfunktionen sowie häufige Erkrankungen. Eindrücke, die tief bewegen und den Blick auf uns selbst nachhaltig verändern. Selbst so mancher Skeptiker zeigt sich nach dem Ausstellungsbesuch beeindruckt von der Detailgenauigkeit und Ästhetik der dargestellten Anatomie.

„Wundervoll! Pure Begeisterung“, „Ein Muss für jeden bewusst lebenden Menschen!“ „Wir entdeckten heute die Faszination des Lebens in einer neuen Dimension“, so lauten nur einige der vielen Kommentare in den Gästebüchern. Die Veranstalter freuen sich über die positive Resonanz durch alle Altersgruppen hindurch. Die gesundheitliche Aufklärung der Besucher ist in Regensburg eindrucksvoll gelungen, was auch die gut besuchten Sonderveranstaltungen wie der Blindentag und die Late-Night Specials mit spannenden Vorträgen renommierter Autoren und Wissenschaftler zeigten.

Sonderöffnung Late Night am 20. April

Alle Interessierten, die während der normalen Öffnungszeiten keine Zeit finden, die Ausstellung zu besuchen, können am 20. April die Sonderöffnungszeit nutzen: An diesem Tag hat die Ausstellung bis 22 Uhr geöffnet (letzter Einlass 21 Uhr).


0 Kommentare