01.02.2018, 11:00 Uhr

Odeon-Concerte Debüt des Wunderknaben: Alexander Malofeev im Audimax Regensburg

(Foto: Evgeny Evtyukhov)(Foto: Evgeny Evtyukhov)

Das junge Klaviertalent Alexander Malofeev gibt am Montag, 5. Februar, um 20 Uhr ein Konzert im Audimax.

REGENSBURG Wenn Valery Gergiev, Chefdirigent und Intendant des berühmten Mariinsky Theaters in St. Petersburg, einen gerade einmal 15-jährigen Pianisten zu seinem Protegée erklärt, muss es sich einfach um ein Ausnahmetalent handeln. Und nicht nur den großen Maestro, auch die russische Musikwelt hat der blutjunge Pianist Alexander Malofeev mit seinem Sieg beim Tschaikowsky-Jugendmusikwettbewerb in Moskau 2014 und unzähligen nachfolgenden Wettbewerbssiegen bereits überzeugt.

Im Februar 2016 präsentierte er sich zum ersten Mal unter Gergievs Leitung an der Mailänder Scala und hinterließ auch dort ein begeistertes Publikum – nun gibt der Wunderknabe im Rahmen der Odeon Concerte sein Debüt im Audimax Regensburg, begleitet von einem der angesehensten Orchester Russlands, dem Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau unter seinem Chefdirigenten Vladimir Fedosejev. Auf dem Abendprogramm stehen neben Glinkas Ouvertüre zu „Ruslan und Ludmilla“ Tschaikowskys zweites Klavierkonzert in G-Dur sowie die Orchesterfassung von Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“.

Karten und Weitere Informationen gibt es bei Odeon Concerte unter der Telefonnummer 0941/ 296000 oder unter www.odeon-concerte.de.


0 Kommentare