05.12.2017, 20:50 Uhr

Soziales Berthold-und-Anita-Neppel-Stiftung spendet 2.000 Euro für das Johannes-Hospiz

Beate Hochmuth, Sabine Sudler, Anita Neppel, Berthold Neppel (Foto: JUH, Michael Zeitler)Beate Hochmuth, Sabine Sudler, Anita Neppel, Berthold Neppel (Foto: JUH, Michael Zeitler)

Das Johannes-Hospiz in Pentling durfte sich über eine Spende in einer  stolzen Höhe freuen.

PENTLING Die Berthold-und-Anita-Neppel-Stiftung, benannt nach dem Gründer-Ehepaar Berthold und Anita Neppel, aus Regensburg übergab vor Kurzem den Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an Hospizleitung Sabine Sudler und Pflegedienstleitung Beate Hochmuth. Vor gut drei Jahren gründeten die Beiden ihre Stiftung. Mit dem Großteil des Erlöses, der aus dem Verkauf ihrer erfolgreichen Firma entstand, wollen die Beiden zukünftig soziale Zwecke unterstützen und somit auch das Johannes-Hospiz der Johanniter in Pentling. Sabine Sudler freute sich über die beachtliche Summe der Stiftung: „Wir freuen uns sehr über die Spende und haben auch gute Verwendung dafür. Beispielsweise für eine  Aroma-, Atem-, Musik- oder Kunsttherapie.“ 

Rund 95 Prozent der laufenden Kosten im Hospiz werden durch die Krankenkassen übernommen. Für die restlichen 5 Prozent müssen die Johanniter als Träger aufkommen und sind daher auf Spenden angewiesen. Weitere Informationen zum Johannes-Hospiz gibt es im Internet unter www.johanniter.de und bei Hospizleitung Sabine Sudler unter der Telefonnummer 0941/ 89935501 und per Mail an sabine.sudler@johanniter.de


0 Kommentare