17.11.2019, 12:59 Uhr

Spendenfreudige Löwen Grenzstadtlöwen zeigen Film über TSV 1860 und spenden fleißig

Bei der offiziellen Trikotübergabe (v. li.) Gründungs-Präsident Reinhard Fürstberger, Hubert Pöllmann, Fußballer Fabian Greilinger und Grenzstadt Löwenfanclub-Präsident Andreas Gschöderer. (Foto: Walter Geiring)Bei der offiziellen Trikotübergabe (v. li.) Gründungs-Präsident Reinhard Fürstberger, Hubert Pöllmann, Fußballer Fabian Greilinger und Grenzstadt Löwenfanclub-Präsident Andreas Gschöderer. (Foto: Walter Geiring)

Mit einem Filmbeitrag beendeten die Grenzstadtlöwen ihre Feierleichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum, dabei wurde auch kräftig gespendet.

SIMBACH AM INN Mit der Veranstaltung am Samstagabend im Gasthaus Diegruber beendeten die Grenzstadt-Löwen ihre Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Vereins. Gezeigt wurde der Film von und mit Hubert Pöllmann „Ein Leben ohne 60 ist möglich - aber wozu?“

Hierbei ging es um die beiden Löwenfans Jogi und Hubsi, die nach dem Doppelabstieg des Vereins niedergeschlagen sind und sich überlegen, wie man wieder aus der Misere herauskommen kann.

Dabei beleuchten sie auch die Vergangenheit, stoßen dabei auf Fehler. Auch die Stadionfrage ist für die beiden ein Thema. Die Gäste erfuhren in dem Streifen auch viel über die Hintergründe im Verein, zudem wurde auch die Fanlandschaft gründlich durchleuchtet.

Als Ehrengast des Abends konnte Löwenspieler Fabian Greilinger begrüßt werden. Greilinger spielte in der Jugend bei Wacker Burghausen und kam als 14-Jähriger in die Jugendabteilung des TSV 1860 München. Er gehörte dem U19-Kader der Löwen an und rückte in der aktuellen Saison in den Profikader der Löwen auf.

Sein Debüt feiert der Kirchdorfer gleich am ersten Spieltag gegen Preußen Münster. Der 19-jährige Angriffsspieler hatte für die Jubiläumsfeier ein besonderes Geschenk mitgebracht. Er überreichte Grenzstadt-Löwenpräsident Andreas Gschöderer ein Trikot mit allen Unterschriften der Spieler.

Bei der anschließenden Versteigerung konnte das besondere Souvenir für 175 Euro an Felix Beer versteigert werden. „Zusammen mit den Eintrittsgeldern können wir somit 553 Euro an das Nachwuchsleistungszentrum der Löwen überweisen“, freute sich Gschöderer.

Bei der Veranstaltung waren auch weitere sechs Löwenfanclubs aus der Region anwesend.


0 Kommentare