22.12.2018, 09:00 Uhr

Am Neujahrstag Rottaler Kabarett-Trio tritt im Bayerischen Fernsehen auf

Moderator Jürgen Kirner (2. v. li.) mit der Gruppe „Zwoa & Oans (v. li.) Eva Eder, Richard Eder und Sabine Riemer nach der Aufzeichnung. (Foto: BR Max Hofstetter)Moderator Jürgen Kirner (2. v. li.) mit der Gruppe „Zwoa & Oans (v. li.) Eva Eder, Richard Eder und Sabine Riemer nach der Aufzeichnung. (Foto: BR Max Hofstetter)

Das Trio „Zwoa & Oans, bekannt durch das Lindenthaler-Theaterbrettl sowie durch das Regener Volksmusikspektakel Drumherum, ist am Neujahrstag um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen in der erfolgreichen Sendung „Brettl-Spitzen“ zu sehen.

HEBERTSFELDEN/STUBENBERG Im November waren Richard und Eva Eder mit ihrer musikalischen Begleitung Sabine Riemer vier Tage im Hofbräuhaus in München zur Produktion der mittlerweile achten Folge der beliebten Sendereihe. Der Moderator und künstlerische Leiter der Sendung, der aus der Oberpfalz stammende Kabarettist und Chef der Couplet-AG Jürgen Kirner, ist im Frühjahr auf die drei Künstler aus dem Landkreis Rottal-Inn aufmerksam geworden und hat sie umgehend für die Brettl-Spitzen engagiert.

Die Gruppe Zwoa & Oans, das sind zwei Frauen und ein Mann, zweimal Gesang und einmal Instrument, zwei aus Stubenberg, eine aus Hebertsfelden, egal wie man es dreht und wendet, es sind immer Zwoa & Oans. Es handelt sich dabei um das singende Ehepaar Eva und Richard Eder aus Stubenberg. Komplettiert werden sie durch ihre musikalische Begleiterin Sabine Riemer. Die studierte Musiklehrerin stammt aus Fischbachau, ist der Liebe wegen nach Hebertsfelden gezogen und dort Mitglied des Trachtenvereins Lindenthaler geworden. In diesem Verein haben sich die drei kennengelernt.

Das Markenzeichen von „Zwoa & Oans“ sind Couplets und selbstgemachte Lieder, mit denen sie das Zeitgeschehen und menschliche Verhaltensweisen kabarettistisch-witzig aufs Korn nehmen. Als Grundlage dienen den Dreien alte Volksweisen genauso wie die Schlager der „Goldenen 20er Jahre“. Die Texte überliefert, verfeinert oder gleich neu geschaffen. Sie handeln von der Bussi-Bussi-Gesellschaft, von der Liebe zum Thermomix, von der Liebe insgesamt (und mit den damit einhergehenden Problemen), also vom Leben schlechthin. Immer mit einem Augenzwinkern, immer mit bairisch-hintergründigem Humor, mal lauter, mal leiser.

2016 waren „Zwoa &Oans“ auf der BR-Bühne beim „Drumherum“ in Regen zu hören. Im Februar 2017 war die Gruppe zu Gast bei Evi Strehl in der Sendung SERVUS im BR-Heimatkanal. Bei der Sendung Brettl-Spitzen ist „Zwoa & Oans“ mit zwei Stücken vertreten. Richard Eder ist darüber hinaus durch seine schauspielerischen Aktivitäten bekannt, er wirkte in mehreren Produktionen des Theaters an der Rott mit, ist seit 2005 der Leiter des bekannten Lindenthaler-Volkstheaters und war schon in einigen Gastrollen in Fernsehproduktionen wie z. B. in der BR-Kultserie „Dahoam is dahoam“ zu sehen.

So hat ihn Jürgen Kirner auch zur Mitwirkung in dem Sketch „Männer sind genauso“ in der Sendung Brettl-Spitzen verpflichtet. Um was es da genau geht, verrät Eder noch nicht, nur so viel: „Es gibt am Schluss eine überraschende Pointe!“. Ausgestrahlt wird die Sendung am 1. Januar 2019 um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen.


0 Kommentare