01.08.2018, 11:09 Uhr

Seit Eröffnung 1,5 Millionen Besucher im Freibad Arnstorf

Bürgermeister Alfons Sittinger (v. li.) mit der 1,5 millionsten Besucherin Beate Unertl, Schwimmmeister Josef Zitzelsberger und Geschäftsleitender Beamtin Roswitha Pöbl. (Foto: Freibad Arnstorf)Bürgermeister Alfons Sittinger (v. li.) mit der 1,5 millionsten Besucherin Beate Unertl, Schwimmmeister Josef Zitzelsberger und Geschäftsleitender Beamtin Roswitha Pöbl. (Foto: Freibad Arnstorf)

Die 1,5 millionste Besucherin wurde kürzlich im Freibad von Bürgermeister Alfons Sittinger begrüßt. Er konnte Beate Unertl aus Schönau zu diesem schönen Ereignis beglückwünschen.

ARNSTORF Beate Unertl ist eine eifrige Schwimmerin, die fast täglich ihre Bahnen zieht und dabei mindestens 1.000 Meter zurücklegt. Vor einigen Jahren absolvierte sie im Arnstorfer Bad auch einen Kraulkurs und fasziniert seither durch ihren eleganten Schwimmstil. Bürgermeister Alfons Sittinger freute sich , dass die stolze Zahl auf einen Stammgast fiel und überreichte ihr Gutscheine für eine Saisonkarte für das nächste Jahr im Bad sowie für ein Essen im Gasthof Oberwirt, dem Betreiber des Kioskes.

Das Arnstorfer Freibad wurde mit großem Engagement der Bürgerinnen und Bürger gebaut, merkte der Bürgermeister an.

Eine Interessensgemeinschaft zur Förderung des Freibadbaues gründete sich und veranstaltete eine Losaktion. Der Hauptgewinn wurde von der Firma Glas gespendet. Es handelte sich um ein Fahrzeug Isar 700. Damit wurde der finanzielle Grundstein gelegt und das Bad konnte im Jahre 1964 feierlich eröffnet werden.

Das Freibad Arnstorf erfreut sich auch nach mehr als 50 Jahren noch großer Beliebtheit. Vor allem auch aufgrund der derzeit sommerlichen Temperaturen mit über 30 Grad wird es gerne aufgesucht.

Die Bürgerinnen und Bürger genießen die Abkühlung im Bad. Derzeit kommen täglich zwischen 700 und 1.000 Besucher, vor allem auch Kinder und Jugendliche. In dieser Saison sind es bereits etwa 35.000 Gäste aus nah und fern. Der Markt Arnstorf hat in den letzten Jahren immer wieder Investitionen in die Modernisierung und Ausstattung getätigt. Das Bad ist modern und attraktiv und für die Zukunft gut aufgestellt.


0 Kommentare