06.12.2017, 09:38 Uhr

Verein Kobold Freddy hilft Über 10.000 Euro für Kinder und Jugendliche

Die Vorstandschaft von Kobold Freddy hilft e.V.: 1.Vorsitzender Wolfgang Berger (Mitte), 2.Vorsitzender Albert Birndorfer (2. v. li.), Kassiererin Birgitta Birndorfer (2. v. re.) und die Beisitzer und Kassenprüfer Franz Wasmeier (re.) und Thomas Wimmer (li.). Nicht im Bild: Schriftführer Manfred Kampfl. (Foto: Kampfl)Die Vorstandschaft von Kobold Freddy hilft e.V.: 1.Vorsitzender Wolfgang Berger (Mitte), 2.Vorsitzender Albert Birndorfer (2. v. li.), Kassiererin Birgitta Birndorfer (2. v. re.) und die Beisitzer und Kassenprüfer Franz Wasmeier (re.) und Thomas Wimmer (li.). Nicht im Bild: Schriftführer Manfred Kampfl. (Foto: Kampfl)

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins „Kobold Freddy hilft e.V.“ wurde die Vorstandschaft um 1.Vorsitzenden Wolfgang Berger und 2. Vorsitzenden Albert Birndorfer komplett im Amt bestätigt. Im abgelaufenen Vereinsjahr wurden mehr als 10.000 Euro als Spendengelder in Form von zweckgebundenen Gutscheinen oder als Warenspenden an hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche verwendet.

KIRCHBERG AM INN Im Gasthaus Zeiler blickte 1. Vorsitzender Wolfgang Berger eingangs auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück: „Bei der letztjährigen Weihnachtsaktion haben wir in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Landkreises 4.500 Euro in Form von Bekleidungsgutscheinen, die namens- und zweckgebunden waren, an bedürftige Familien im Landkreis verteilt.“

Hierzu beschloss die Versammlung im weiteren Verlauf, dass dieselbe Aktion auch heuer stattfinden soll – allerdings mit einem höheren Gesamtvolumen. Dieses Budget wird auf 6.000 Euro aufgestockt. Jedes Kind erhält zudem ein kleines Spielzeug als Draufgabe, weil so auch etwas die Entwicklung der Kinder gefördert werden soll.

Berger berichtete anhand von Beispielen von den verschiedenen Unterstützungen für bedürftige Kinder und Familien, wie die Mitfinanzierung eines behindertengerechten Fahrzeuges oder dem dringend notwendigen Kauf von Lebensmitteln. „Außerdem haben wir die Arbeit der Streetworker in den drei Städten im Landkreis finanziell mit jeweils 500 Euro unterstützt. Die diesjährige Benefizveranstaltung brachte 2.120 Euro an Spenden ein. Unser Dank gilt neben den beteiligten Künstlern der Gastwirtsfamilie Zeiler.“ 2018 findet der Benefizabend erneut am 31.Oktober. Fest stehen als teilnehmende Künstler bereits Horst Eberl, Mr. Jones und Hundling.

Weiter berichte Berger, dass der Verein Kobold Freddy hilft e.V. aktuell 65 Mitglieder zählt. Kassiererin Birgitta Birndorfer gab die erfreulichen Kassenzahlen bekannt: „Exakt 10.386,54 Euro wurden in Form von zweckgebundenen Gutscheinen oder Warenspenden an hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche entsprechend dem Satzungszweck ausgegeben. Im selben Zeitraum haben wir mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen 13.249,97 Euro eingenommen.“

Da es keine anderen Kandidaten gab, wurde die bisherige Vorstandschaft komplett bestätigt: 1. Vorsitzender Wolfgang Berger (Wittibreut), 2. Vorsitzender Albert Birndorfer (Kirchdorf), Kassier Birgitta Birndorfer (Kirchdorf), Schriftführer Manfred Kampfl (Postmünster) sowie als Beisitzer und Kassenprüfer Thomas Wimmer (Eggenfelden) und Franz Wasmeier (Eggenfelden).


0 Kommentare