05.09.2019, 15:42 Uhr

Filmspaß unter freiem Himmel Auf dem Messeplatz in Passau wird 2020 ein Autokino veranstaltet

(Foto: James Kirkikis/123rf.com )(Foto: James Kirkikis/123rf.com )

Kinofreunde und Fans amerikanischer Lebensart kommen in Passau voll auf ihre Kosten

PASSAU. Der Passauer Eventmanager Nicolas Nagel will im kommenden Jahr erstmals ein Autokino in Passau veranstalten. „Die Idee trage ich schon seit zwei, drei Jahren mit mir rum“, erzählt der 29-Jährige, „jetzt packe ich‘s an.“

Vor einigen Jahren, während eines Schüleraustauschs, erlebte Nagel im Autokino-Mutterland USA die einzigartige Atmosphäre – und war schwer begeistert. Im Sommer 2020 will er in drei niederbayerischen Städten (Passau, Straubing, Landshut) loslegen. Das Konzept: Die Filme können auf Großleinwand (vermutlich 15 x 8 Meter), bequem vom eigenen Auto aus, angesehen werden. „Der Film-Ton wird über ein UKW-Signal direkt ans Autoradio übertragen“, erklärt Nagel. Premiere soll in Passau sein.

In Passau ist der Messeplatz in Kohlbruck als Veranstaltungsort vorgesehen, mit den Verantwortlichen laufen bereits die Verhandlungen. Pro Vorführung soll in Passau Platz für rund 200 Fahrzeuge sein. Premiere ist am 15. Mai. Welche Filme gezeigt werden, ist derzeit noch unklar. Geplant sind aktuelle Blockbuster und/oder ausgewählte Kinoklassiker, so Nagel. Übrigens, für das perfekte Kinofeeling werden Snacks wie Popcorn, Erdnüsse etc. von Verkäufern direkt zum Auto gebracht.

Mit seinem „Wanderautokino“ will Nagel im Sommer 2020 zwischen Passau, Landshut (Messepark) und Straubing (Großparkplatz am Hagen) pendeln. Bei entsprechendem Zuschauerinteresse sind auch mehrere Veranstaltungen pro Stadt möglich. Auftakt ist am 15. Mai in Passau, danach geht‘s nach Straubing (29. und 30. Mai), in Landshut macht das Autokino wahrscheinlich erstmals Anfang Juni Station. Auf Nagels Facebookseite soll regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen informiert werden.


0 Kommentare