02.01.2019, 10:44 Uhr

Akrobatik pur Temporeicher Jonglage-Act und Handstand in schwindelnder Höhe

Passauer Weihnachtscircus gastiert noch bis zum 6. Januar.

PASSAU. Noch bis zum 6. Januar gastiert der Passauer Weihnachtscircus im Messepark Kohlbruck mit seinem bunten Programm aus tierischem Spaß und atemberaubender Artistik. Einer der Höhepunkte in der Manege ist der aus der tschechischen Zirkusdynastie Berousek stammende, talentierte Jongleur Robik Berousek. Schon als Kind stand er im elterlichem Großzirkus Bernes in der Manege und weiß genau, wie er mit seiner pfiffigen Art, die Herzen des Publikums gewinnt. Ihre Augen werden ihm kaum folgen können, so rasant ist seine Performance. Mit seinen 19 Jahren ist er schon jetzt in der Artistenwelt ein Begriff. Bei seinem zweitem Act besticht der junge Artist mit einer temporeichen Rola-Rola Darbietung.

Zudem bietet der Passauer Weihnachtscircus Handstandakrobatik in schwindelnder Höhe. Auf bis zu 6 Metern aufeinander gestapelten Stühlen zeigt Ihnen Ludvik Bernes diese traditionelle Zirkus-Nummer. Gleichgewicht, Ruhe und äußerste Körperbeherrschung sind Grundvoraussetzung dieser Darbietung – denn der kleinste Wackler bringt die Pyramide zum Einsturz.

Der 17. Passauer Weihnachtscircus präsentiert bis 6. Januar seine Vorstellungen täglich um 15 und 19 Uhr. Am 2. und 3. Januar sind Familientage! Jeder zahlt den günstigsten Preis (= 14€ auf allen Plätzen außer Loge)! Karten dafür gibt es nur an der Zirkus-Kasse, auch schon im Vorverkauf. Diese öffnet täglich von 11 bis 19 Uhr.


0 Kommentare