17.07.2018, 18:08 Uhr

„Für jeden Geschmack etwas dabei!“ Am Freitag findet die „19. Passauer Kunstnacht“ statt

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) und Mitveranstalter Till Hofmann freuen sich auf die Kunstnacht am Freitag. (Foto: Stadt Passau)Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) und Mitveranstalter Till Hofmann freuen sich auf die Kunstnacht am Freitag. (Foto: Stadt Passau)

Gemeinsam mit dem bewährten Organisationsteam um Till Hofmann und Michaela Hohl veranstaltet die Stadt die „19. Passauer Kunstnacht“ am Freitag, 20. Juli. Der beliebte Sommer-Großevent wird auch in diesem Jahr ab 18 Uhr viele Programmpunkte bieten und damit tausende Kulturbegeisterte in die Passauer Altstadt locken.

PASSAU Die Besucher erwartet auch in diesem Jahr eine Nacht der offenen Galerien, Ateliers und Museen in Passaus malerischer Altstadt.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die Passauer Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste aus nah und fern sollten sich den 20. Juli fest vormerken. Sie alle können sich auf eine ganz besondere Veranstaltung freuen, die sicherlich für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Mein Dank gilt wie immer allen Künstlern und Helfern, die sich in der Kunstnacht engagieren sowie natürlich den Mitveranstaltern Till Hofmann und Michaela Hohl, die dieses besondere Fest auch heuer ermöglichen.“

An mehr als 70 verschiedenen Veranstaltungsorten präsentieren über 90 Künstler und Gruppen Werke aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Performance und Darstellung. Musikalisch geben verschiedene akustische Besonderheiten Gelegenheit zum Lauschen und Tanzen. MELISSA MUTHER TRIO im Café Museum und die Betty Hartmann Band im Rathaus-Innenhof. Für Kinder gibt es eine Malaktion auf dem Residenzplatz. Wer sich an einem sommerlichen Abend besonders bereichern lassen möchte, kann z.B. im Museum Moderner Kunst eine Heinz Theuerjahr Sonderausstellung besuchen. Mehr Informationen zum Programm stehen unter www.passau-kunstnacht.de zur Verfügung.

Wie in den Vorjahren werden auch der Rathaus-Innenhof und das Erdgeschoss des Rathauses Altes Zollamt wieder als Veranstaltungsorte einbezogen.

Veranstaltet wird die Kunstnacht auch in diesem Jahr von der Stadt Passau gemeinsam mit Till Hofmann und Michaela Hohl. Dabei ist die Stadt hauptsächlich für die Organisation der Infrastruktur und der sicherheitsrechtlichen Angelegenheiten zuständig, während die Kulturmanager Hofmann und Hohl die Gestaltung und Koordinierung des Programms übernehmen. Bei den Planungen wurde wieder großer Wert darauf gelegt, dass der ursprüngliche Charakter der Veranstaltung zum Tragen kommt und der Fokus verstärkt auf die regionale Kunst und Kultur gerichtet wird.

Straßenverkehrshinweise zur Passauer Kunstnacht am 20. Juli: Im Zuge der Kunstnacht am 20. Juli sind für die Zeiten der Veranstaltung von 18 bis 24 Uhr folgende Straßen im Bereich der Altstadt gesperrt:

- Schustergasse

- Schrottgasse

- Michaeligasse

- Höllgasse

- Rondell am Römerplatz (die Zufahrt zum Ort und zum Parkhaus ist frei!)

- Nagelschmiedgasse Richtung Rindermarkt (die Durchfahrt für Anwohner bis zum Innbrückbogen ist frei!)

Zusätzlich muss von Freitag, 20. Juli, ab 17.30 Uhr bis Samstag, 21. Juli, 2 Uhr für die Abschnitte der Fritz-Schäffer-Promenade auf Höhe Café Unterhaus und ab Gasthaus „Zum Tiroler“ bis zur Einmündung Pfaffengasse, für die Schustergasse, die Gablergasse, im Ort von Hausnummer 4 bis 6 und die Schrottgasse sowie für die vier Kurzzeitparkplätze auf dem Rathausplatz und die Stellplätze in der Fischmarktgasse ein absolutes Haltverbot erlassen werden.

Der städtische Verkehrsüberwachungsdienst muss aus Sicherheitsgründen die Einhaltung dieser Regelung kontrollieren.


0 Kommentare