09.07.2018, 12:18 Uhr

Bürgermeister als Schirmherr 1. Aidenbacher Run & Skate im September

Von links: Rainer Edhofer, 1. Vorsitzender des TSV Aidenbach, präsentierte Bürgermeister Karl Obermeier das Plakat zum 1. Aidenbacher Run&Skate-Event mit Junioren-Abteilungsleiter Franz Plattner. Viele Sponsoren konnten gewonnen werden - und ein sichtlich begeisterter Schirmherr! (Foto: Markt Aidenbach)Von links: Rainer Edhofer, 1. Vorsitzender des TSV Aidenbach, präsentierte Bürgermeister Karl Obermeier das Plakat zum 1. Aidenbacher Run&Skate-Event mit Junioren-Abteilungsleiter Franz Plattner. Viele Sponsoren konnten gewonnen werden - und ein sichtlich begeisterter Schirmherr! (Foto: Markt Aidenbach)

Der TSV Aidenbach stellte kürzlich Bürgermeister Karl Obermeier seine tolle Idee vor: Eine Lauf- und Skate-Veranstaltung zum Ende der Sommerferien am 9. September! Um die sportlichen Aktivitäten findet ein großes Herbstfest am Sportplatz statt.

AIDENBACH „Wir legen Wert darauf, dass die ganze Familie bei unserem Run&Skate-Tag eine Aktivität findet, die Spaß macht“, so Mitorganisatorin Carolin Stadler, „Mitmachen kann Jung und Alt, Groß und Klein, Dick und Dünn!“ Der „Bambini-Lauf“ für die kleineren Kinder bis Jahrgang 2011 hat nur eine Länge von ca. 300 m, der Schülerlauf U10/U12 verläuft auf ebener Strecke im Siedlungsgebiet beim Fußballplatz über circa 1,1 km. Die weiteren Läufe sind die gleiche Strecke einfach mehrmals umrundet: Schülerlauf U14/U16 (mal 2), der Jugendlauf U18/U20 und Hobbylauf (mal 3).

Die „Herausforderung“ ist der Hauptlauf auf flacher, idyllischer Laufstrecke ins Aidenbacher Gründl nach Mistlbach, mit kleiner Zielrunde im Ort analog zum Schülerlauf. Man läuft beim Hauptlauf auf Teerstraßen und gut befestigten Wegen durch die schöne Umgebung von Aidenbach. Die Laufstrecke von rund 7,3 km sollte für jeden einigermaßen trainierten Läufer machbar sein. Die Startgebühren sind gestaffelt von Bambini (4 Euro) bis Hauptlauf (12 Euro) – genauere Infos zu Gebühren und Anmeldung sind dem Flyer, erhältlich beim TSV und im Rathaus, zu entnehmen.

Im Ziel locken Urkunden und Preise. Jeder Bambino, der im Ziel ankommt, bekommt eine Medaille. Urkunden, Pokale, Medaillen oder Sachpreise gibt es von Platz 1 bis 4 in jeder Altersklasse. Der Hobbylauf ist ohne Altersklassenwertung. Die Besonderheit des Aidenbacher Laufes ist die Familienwertung: Hierfür können sich zwei Erwachsene und mindestens zwei Kinder einer Familie - auch Tante, Cousine, Opa & Co. erlaubt – bei jeweils einem der angebotenen Läufe anmelden. Die schnellste Familie gewinnt!

„Schon die Schnellsten bei der Anmeldung bis 20. Juli werden belohnt: Die ersten 200 Angemeldeten bekommen ein Run&Skate-Funktionsshirt gratis!“, erklärt TSV-Vorsitzender Rainer Edhofer. Bereits seit Anfang April werden Anmeldungen angenommen. Aufgrund der großen Nachfrage wird es nun auch eine Firmenwertung geben: Pro Firma müssen sich hierbei mindestens drei Personen zum Hobbylauf anmelden.

Für die Nicht-Läufer ist an diesem Tag neben dem „Herbstfest“ auf dem Fußballplatz mit Verköstigung und musikalischer Umrahmung auch noch eine Sportmöglichkeit geboten: Skating-Spaß auf der Strecke des Schülerlaufs, mit Skate-Parcours und Musik. Für die Kinder, die sich beim Laufen und Skaten noch nicht ausgetobt haben, ist auch eine Hüpfburg aufgestellt und es darf auf dem Fußballplatz gekickt werden.

Im Rahmen des Herbstfestes bietet die Caritas an einem Stand vor und nach dem Lauf einen Gesundheitscheck mittels Puls- und Zuckermessung an. Außerdem wird Sport Pritzl mit einem Laufanalysegerät vor Ort sein, das den optimalen Laufschuh ermittelt. Für die perfekte Sohle und Passform des Schuhs wird auch ein 3-D-Scanner zum Einsatz kommen.

„Ich finde es ganz super,“ meinte Bürgermeister Obermeier auf dem Fußballplatz stehend „was ihr hier auf die Beine stellt!“ Franz Plattner, Abteilungsleiter der Fußball-Junioren, nahm das Lob beim Schirmherrenbitten mit dem Vorsitzenden Rainer Edhofer gerne an. Karl Obermeier sagte seinerseits natürlich gerne zu, die Schirmherrschaft für das 1. Aidenbacher Run & Skate zu übernehmen.


0 Kommentare