02.06.2018, 10:00 Uhr

Um europäische Kultur zu feiern Gast-Studenten laden zum französischen Kulturabend

Die Gast-Studenten laden zur europäischen Begegnung ein – am 7. Juni ab 18 Uhr. (Foto: Hochschulgruppe "Gemeinsam")Die Gast-Studenten laden zur europäischen Begegnung ein – am 7. Juni ab 18 Uhr. (Foto: Hochschulgruppe "Gemeinsam")

Der Kulturabend findet am Donnerstag, 7. Juni, ab 18 Uhr im Gemeinschaftsraum des Vereins, Ort 9 (Nähe Ortsspitze), in Passau statt.

PASSAU Der französische Präsident Emmanuel Macron ist begeisterter Europäer. Überall wirbt er dafür, dass zwischen den europäischen Ländern ein Gefühl der Zusammengehörigkeit geschaffen wird und dass die Europäische Union als ein Projekt der Bürger sein muss. „Die EU sind wir alle. Immer.“ Er setzt sich aktiv dafür ein, dass jeder junge Europäer mindestens sechs Monate in einem anderen europäischen Land verbringt.

Diese Begeisterung für Europa bringen auch drei junge Franzosen mit, die zurzeit an der Universität Passau studieren: Manon, Maeva und Nico sind in der Hochschulgruppe „Gemeinsam“ des gemeinnützigen Vereins „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ engagiert. Um genau so ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu erreichen, laden sie und die Hochschulgruppe alle, die sich für Kultur und Gastronomie à la française interessieren, zu einen Kulturabend ein. Unter der Anleitung der drei Gast-Studenten aus allen Ecken Frankreichs werden die Besucher ein 3-Gänge-Menü mit französischen Spezialitäten zubereiten und genießen. „Wir haben haben extra Rezepte rausgesucht, die jeder leicht nachmachen und sich überall die Zutaten besorgen kann,“ erzählt Nico. „Auf einen traditionellen Apéritif folgen knusprige Quiches und Tartes – natürlich aus frischem Teig – sowie eine bunte Ratatouille, und zu guter Letzt bilden Crêpes und eine cremige Mousse au Chocolat den süßen Abschluss. Dazu wird ein köstliches Getränk der Antilles namens ti punch gereicht, eine erfrischende Kombination aus Rum, Fruchtsäften und Gewürzen.“

Aber nicht nur das Essen, sondern vor allem auch die europäische Begegnung steht an diesem Abend im Mittelpunkt. „Wir möchten mit den Leuten die europäische Kultur zelebrieren, und an diese wertvolle und friedliche Einheit erinnern, in der wir mit- und voneinander lernen können,“ betont die Französin Manon.


0 Kommentare