14.05.2018, 16:40 Uhr

Förderverein sponsert Audioguide Sonderausstellung „30 Jahre Neue Sammlung“ aus spannenden neuen Perspektiven

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Fördervereins Oberhausmuseum Passau e.V. begleitet ein von Schülern gestalteter Audioguide die Besucher durch die neu eröffnete Sonderausstellung „30 Jahre Neue Sammlung“ im Oberhausmuseum. (Foto: Oberhausmuseum Passau)Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Fördervereins Oberhausmuseum Passau e.V. begleitet ein von Schülern gestalteter Audioguide die Besucher durch die neu eröffnete Sonderausstellung „30 Jahre Neue Sammlung“ im Oberhausmuseum. (Foto: Oberhausmuseum Passau)

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Fördervereins Oberhausmuseum Passau e.V. begleitet ein von Schülern gestalteter Audioguide die Besucher durch die neu eröffnete Sonderausstellung „30 Jahre Neue Sammlung“ im Oberhausmuseum.

PASSAU Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Pocking gestalteten unter der Leitung von Medienexperte Dr. Arno Scheling zwanzig Audiofiles mit spannenden Informationen zu ausgewählten Werken und Künstlern. Der Audioguide thematisiert unter anderem den kritischen Blick der Künstlerinnen und Künstler auf Themen wie Kapitalismus, Wegwerfgesellschaft, Umweltverschmutzung und Konsumwahn. Aus der Perspektive der Jugendlichen ergeben sich spannende neue Blickwinkel und überraschende Interpretationen. Bereits im Oktober 2017 verschafften sich die Teilnehmer, begleitet von Kurator Adolf Hofstetter, einen ersten Eindruck von den ausgestellten Kunstwerken. In der Kunstoberstufe wurden dann der Inhalt für die Audiodateien festgelegt und die entsprechenden Texte verfasst. Im eigens eingerichteten Kurs Mediendesign waren die Schüler für Schnitt, Ton und andere technische Details zuständig.

OStd Martin Thalhammer, Direktor des Wilhelm-Diess Gymnasiums, zum Projekt: „Ich freue mich über diese gelungene Kooperation zwischen dem Oberhausmuseum und unserer Schule. Projekte wie diese ermöglichen es den Schülern über den Tellerrand hinaus zu blicken. Viele Schüler haben sich erstmals eingehend mit moderner Kunst beschäftigt und waren mit Feuereifer bei der Sache. Ein großes Dankeschön an den Förderverein des Oberhausmuseums, der dieses Projekt ermöglicht hat“ Auch die Schülerinnen und Schüler konnten sich für das Audioguide-Projekt begeistern. Benedikt Weber findet, „Für mich war es eine äußerst schöne Gelegenheit, mich mit moderner Kunst auseinanderzusetzen. Besonders toll fand ich die Möglichkeit, meine Ideen nicht nur im Schulalltag präsentieren zu dürfen, sondern mit allen Besuchern der Ausstellung zu teilen.“ Für Jessie Li, Teilnehmerin aus dem Kurs Mediendesign, war es besonders interessant, „durch Audioguides meine eigene Interpretation eines Kunstwerks zu präsentieren, ohne dabei auf die objektive Richtigkeit oder die Meinung eines Lehrers achten zu müssen.“ 

Der Audioguide ist kostenlos erhältlich.


0 Kommentare