09.04.2018, 17:17 Uhr

Erstmaliges Angebot für die Maidult Kostenfreie Nutzung der Dultbusse ab 20 Uhr

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Um die Nutzung des ÖPNVs rund um die Maidult 2018 (27. April bis 6. Mai) für die Besucherinnen und Besucher zu verbessern, hat Oberbürgermeister Jürgen Dupper mehrere Neuerungen veranlasst.

PASSAU Insbesondere soll durch eine kostenlose Nutzung der Busverbindung ab 20.00 Uhr von der Dult in die Innenstadt ein reibungsloser Abtransport der Fahrgäste erfolgen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die Passauer Maidult ist das große Volksfest in unserer Region. Wir freuen uns bereits heute darauf, gemeinsam mit tausenden Besuchern die Festsaison in Passau einzuläuten. Das neue Angebot mit kostenlosen Bussen in die Innenstadt ab 20.00 Uhr stellt für die Besucherinnen und Besucher eine deutliche Service-Verbesserung dar.“

Durch den Verkauf der Fahrkarten direkt bei den Busfahrern kam es in der Vergangenheit regelmäßig zu größeren Menschenschlagen vor den einzelnen Bussen. Um künftig diese Ansammlungen zu vermeiden, können die Dultbusse, die Richtung Innenstadt fahren, täglich ab 20.00 Uhr kostenlos genutzt werden. Die Hinfahrt vom ZOB zum Dultgelände ist wie bisher zu bezahlen.

Das bewährte Angebot der Verkehrsbetriebsgesellschaft Passau mbH mit den Linienbussen, den Linienverstärkerbussen und den Sonderbussen bleibt wie in den letzten Jahren auch bestehen. Neu ist dagegen, dass alle sieben Busse, die um 24.00 Uhr am Dultgelände starten, auf direktem Weg zum ZOB fahren. Dort kann dann ggf. ein Umstieg in die einzelnen bekannten Stadtteilbusse erfolgen. Dadurch müssen Dultbesucher bei den Schlussfahrten ab Messepark nicht erst nach dem „richtigen“ Bus suchen bzw. auf diesen warten, sondern können in den nächsten freien Bus einsteigen. Auch diese Maßnahme wird die ÖPNV-Nutzung am Messepark deutlich verbessern.

Um die Sicherheit für die zusteigenden Fahrgäste zu gewährleisten, wird die Messestraße wieder an den Haupttagen jeweils von 22.00 – 0:15 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Diese sind

- Freitag, 27. April

- Samstag, 28. April

- Montag, 30. April

- Freitag, 4.0 Mai

- Samstag, 5. Mai

Der gesperrte Bereich dient als zentrale Abfahrtstelle für die zur Verfügung stehenden 5 Gelenk- und 2 Solobusse der Stadtwerke Passau, die zur Schlussfahrt des ÖPNVs um 24 Uhr, hintereinander an der Messestraße aufgestellt, zur Verfügung stehen und die Besucher zum ZOB in die Innenstadt befördern. An jedem Dulttag stehen ab 22:00 Uhr Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma an den Bushaltestellen Kohlbruck/Erlebnisbad bzw. Dr.-Emil-Brichta-Straße, die für einen geordneten Zustieg in die Busse sorgen werden.

Auch Taxis stehen auf der Messestraße trotz der Sperrung zur Verfügung. Es ist geplant, in der Dr. Ernst-Derra-Straße einen Taxihalt einzurichten, der ebenfalls von Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma betreut wird.

Für private Transfers werden wieder parkscheinpflichtige Stellplätze unmittelbar anschließend an die Dreiländerhalle in der Dr.-Ernst-Derra-Straße als Flächen mit eingeschränktem Halteverbot und Zusatz „Abholplätze“ ausgewiesen. Diese Regelung gilt während des gesamten Dultzeitraums.

Der Dultbetrieb läuft täglich von 11 bis 24 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 10 bis 24 Uhr. Der Dultstadl hat freitags, samstags und am Montag, 30. April, jeweils bis 2 Uhr geöffnet.


0 Kommentare