21.03.2018, 08:02 Uhr

Ferienprogramm im Freilichtmuseum Filzen oder Gestalten von Collagen mit alten Techniken

(Foto: Freilichtmuseum Finsterau)(Foto: Freilichtmuseum Finsterau)

Ein spezielles Programm für die Osterferien bietet das Freilichtmuseum Finsterau.

FINSTERAU Kinder ab 6 Jahren sind zum eigenhändigen Filzen oder Gestalten von Collagen mit alten Techniken in die beheizten Stuben eingeladen. Am Gründonnerstag werden Ostereier aus Filz gebastelt. Zum Filzen braucht man Wolle, und die kommt von Schafen. Bevor es in die Bastelwerkstatt geht, besuchen die Kinder daher die im Museum lebenden Waldschafe.

Herrlich bunt ist die bereits vorbereitete Wolle, die Museumspädagogin Andrea Schuster-Haselberger mitgebracht hat. Mittels Seifenwasser werden die gelb, rot, blau und grün eingefärbten Wollfasern zu dichtem Stoff verfilzt. Zweimal dreht es sich rund ums Ei. Einmal werden Eier mit einem bunten Filzmantel zu ungewöhnlichen Ostereiern gestaltet. Und in einer weiteren Variante werden aus Filzfleckerln flauschig warme Eierbecher gebastelt.

Zur Künstlerwerkstatt lädt Museumspädagogin Julia Herzig am 5. April ein. Das Museum mit seinen historischen Bauernhöfen und vielfältigen Gebäuden soll dabei Inspirationsquelle für die Kunstwerke sein.Aus alten Fotos, Zeitungsausschnitten und Papierresten, basteln die Kinder Collagen, die anschließend frei übermalt und bedruckt werden. Dazu dienen alte Musterwalzen, mit denen man Wände verziert hat, oder ausgediente Holzstempel. 

Unkostenbeitrag: jeweils 5,50 Euro inkl. Museumseintritt

Anmeldung erforderlich unter: +49 (0) 8557 9606 0

Uhrzeit: jeweils von 10 bis 13 Uhr

Bitte eine Brotzeit mitbringen!


0 Kommentare