19.03.2018, 07:54 Uhr

Weltgrößte Klima- & Umweltschutzaktion Am 24. März ist Earth Hour in Passau

(Foto: Geisler © rogerimages.de)(Foto: Geisler © rogerimages.de)

Die Stadt Passau macht wieder mit bei der weltgrößten Klima- und Umweltschutzaktion.

PASSAU Dabei wird die Beleuchtung des Rathauses, der Wallfahrtskirche Maria Hilf, des Oberhauses und des Stephansdoms an diesem Tag von 20.30 – 21.30 Uhr abgeschaltet. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen rund um den Globus zuhause das Licht ausschalten und viele Tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder das Brandenburger Tor in Berlin. Auch die Stadt Passau ist in diesem Jahr wieder bei der vom WWF organisierten Aktion dabei, um so ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Die Passauerinnen und Passauer sind aufgefordert, sich ebenfalls zu beteiligen, das Licht während dieses Zeitraums abzuschalten und somit ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen!

Wer mitmachen möchte, kann sich unter www.wwf.de/earthhour registrieren und neben Neuigkeiten rund um den Event auch Tipps für die eigene Earth Hour entdecken.

Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Was 2007 in Sydney begann, weitete sich schnell zu einem globalen Ereignis aus. Ein Jahr später nahmen bereits geschätzte 50 bis 100 Millionen Menschen in 35 Ländern teil, um dem Umwelt- und Klimaschutz ihre Stimme zu geben. Im letzten Jahr waren es weltweit bereits 7000 Städte in 184 Ländern. In Deutschland beteiligten sich letztes Jahr 323 Städte und Gemeinden an der Aktion.


0 Kommentare