07.03.2018, 14:42 Uhr

„Passauer Nockherberg“ Wolfgang Krebs und Stadträtin Karin Kasbauer bildeten die Passauer GroKo

Wolfgang Krebs als Markus Söder (CDU) bildete zusammen mit Stadträtin Karin Kasbauer (SPD) schon einmal probeweise die „GroKo“. (Foto: KORDULETSCH WOLFGANG)Wolfgang Krebs als Markus Söder (CDU) bildete zusammen mit Stadträtin Karin Kasbauer (SPD) schon einmal probeweise die „GroKo“. (Foto: KORDULETSCH WOLFGANG)

Schon gehört, dass noch vor der GroKo mit Markus Söder (alias Kabarettist Wolfgang Krebs) und Karin Kasbauer (SPD-Stadträtin) quasi die kleine Passauer GroKo zustande kam?

PASSAU Starkbier und (humoriges) Spektakel gab‘s zur 2018er Ausgabe des „Passauer Nockherbergs“ in der Passauer X-Point-Halle. Brauereichef Stephan Marold und Spektakel-Organisator Friedhelm Feldmeier hatten wieder hochkarätige bayerische Entertainer eingeladen. Wolfgang Krebs gab sich wieder einmal auf äußerst amüsante Weise die Ehre als bayerische Dreifaltigkeit Horst Seehofer, Edmund Stoiber und Vereinsvorstand Scheberl. G‘schmackig-Witziges tischten auch „Knedl & Kraut“ zum würzig-süffigen Starkbier auf. Und quasi als Sahnehäubchen zum krönenden Abschluss servierte Musikkabarettist Helmut A. Binser Süßsaures für die erheiterte „Innstadt Doppelbock“-Gemeinde. Daniel Neuner von „Knedl & Kraut“ kann man übrigens im TV sehen – zusammen mit BR-Moderator Florian Wagner in sechs Folgen montags (20.15 Uhr) „Mannsbild und Pfundskerl – Das Duell durch Bayern“.

Anekdote am Rande: Die ehemalige Passauer Streetworkerin Ilonka Polyvas-Peters war beim Passauer Nockherberg zusammen mit ihren Kollegen vom Rudertinger Kegelverein mit von der Partie und wurde auch sogleich zum Anzapfen verdonnert. 1 – 2 – 3 Schläge und schon floss der dunkle Gerstensaft in Strömen. Tja, das hätte der zierlichen Frau wohl niemand zugetraut – aber wie so oft im Leben kommt‘s halt auf die Technik an und nicht auf die Größe!


0 Kommentare