20.02.2018, 12:15 Uhr

Künstlerischer Tausendsassa Musikkabarettistische Gaudi mit Tuba-Professor


Andreas Martin Hofmeir mit „Kein Aufwand! Teil 1“ in Aldersbach

ALDERSBACH Er ist Professor für Tuba an der Universität Mozarteum Salzburg; er war Mitglied der bekannten Bläser-Truppe „LaBrassBanda“ – und im Jahr 2013 wurde er mit dem ECHO Klassik als Instrumentalist des Jahres ausgezeichnet: Andreas Martin Hofmeir (Foto: Gerlach).

In Aldersbach zeigt sich der Ausnahmekünstler von seiner kabarettistischen Seite: In seinem trockenen Stil liest er aus seinen Erfahrungen als Tubist und Weltreisender, in epischer Breite und lyrischer Würze. Dazu gibt’s Musik aus der Tuba, mit der Gitarre und weiteren Instrumenten. Zu erleben ist der künstlerische Tausendsassa am kommenden Donnerstag, 22. Februar (20 Uhr) im Aldersbacher Bräustüberlsaal.

Hier seine Antworten auf den PaWo-Fragebogen – inklusive „Sag’s mit Selfies“:

Spitzname/Künstlername Anderl (Blaskapelle), Hofi (Jugendkammerchor), Hofus (Kabarett), Hans (Labrassbanda)

Geburtstag In einem Sommer des letzten Jahrtausends

Geburtsort In München, aber nur provisorisch. Bin mit einem Jahr freiwillig aufs Land gezogen, des Auslaufs wegen.

Erlernter Beruf Musiker und Kabarettist

Instrument (iTunes oder Autoradio gilt auch) Die Königin der Instrumente, der letzte Schei der Evolution - die Tuba!

Was macht Sie rundum glücklich? Ein See zum Baden bei Sonnenuntergang. Oder ein guter Pressack. Oder Schafkopfen. Eisstockschiessen, Fussballspielen und natürlich meine Freunde.

Auf was können Sie nicht verzichten? Fernseher. Den hatte ich aber eh noch nie und bis heute nicht. Und mit einer Playstation kann ich auch nix anfangen. Ich spiele noch analog.

Wie halten Sie es mit Instagram, Facebook und Co.? Instawer? Ist das das mit den Bildern? Das ist ja eher was für fotogene Menschen. Ich verbreite meine lustigen Einfälle über Facebook, damit da wenigstens auch mal was nettes und fröhliches drinsteht.

Mit wem würden Sie sich gerne auf einen gemütlichen Ratsch treffen? Mit dem Papst wäre sicher interessant, aber der redet ja nur 20 Minuten unter vier Augen, da wirds nicht gemütlich.

Ihr Lebensmotto? Carpe diem

Welche Fähigkeit würden Sie gerne besitzen? Geduld und mehr Fatalismus.

Was war die peinlichste Situation in Ihrem Leben? Als meine Mutter herausgefunden hat, dass ich bei Labrassbanda spiele.


0 Kommentare