20.02.2018, 11:47 Uhr

PaWo-Skifahrt, die zweite Perfekter Skitag am Hochkönig – und Frau Sonne strahlte auch dazu!


150 Leserinnen und Leser waren wieder mit dabei

MARIA ALM/PASSAU Der Wetterbericht für Samstag im Salzburger Land verhieß ja eigentlich nichts Gutes. Aber wenn Engel auf die Reise gehen, dann vertreiben sie selbst die mieseste Wetter-Prognose. Und so erwartete rund 150 PaWo-Skifahrer in Maria Alm statt des vorausgesagten Regens blinzelnder Sonnenschein. Na, wer sagt‘s denn!

Um sechs Uhr Früh brachen unsere Leser zur zweiten PaWo-Skifahrt in diesem Jahr zum Hochkönig auf. Und in den drei komfortablen Bussen des BusReiseprofis „Eichberger Reisen“ konnte man ja nochmal ins Schlummerland fallen. Verhangener Himmel und Nebel empfing die Passauer Ski-Delegation an der Aberg-Talstation in Maria Alm – aber nur eine Stunde später riss der Himmel auf und Frau Sonne zeigte ihr strahlendes Gesicht! Da stand einem perfekten Skitag nichts mehr im Weg.

Perfekt auch deshalb, weil die Pisten zwischen Maria Alm, Dienten und Mühlbach in bestem Zustand waren: perfekt präpariert und immer noch echter Schnee satt! Da brach so mancher auf zur Königstour nach Mühlbach – 32 durchgehende Pistenkilometer, fünf Gipfel und 6700 Meter Höhenprofil, einfach herrlich optimal! Da hatte jeder sein ganz persönliches Wintersportfeeling im Olympiajahr.

Wenn gleich die kulinarische Versorgung rund um den Hochkönig durchaus als besser angesehen werden darf, als für unsere Sportler in Pyeongchang: Ob auf der Abergalm, in der Steinbockalm oder bei der Deantnerin – da wurde der obligatorische Einkehrschwung zum Gaumenerlebnis. Und zum obligatorischen Abschluss-Achterl traf sich alles unterm Schirm am Aberg: Schee war‘s wieder mit der PaWo im Schnee. Na dann, bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „Mit der PaWo auf die Piste“.


0 Kommentare