27.12.2017, 16:47 Uhr

Happy Birthday Dagobert Duck Der geizige Fantastilliardär wird 70

Peter Maletschek in seinem Passauer Comicladen. (Foto: Tatjana Brand)Peter Maletschek in seinem Passauer Comicladen. (Foto: Tatjana Brand)

Comicladen-Betreiber Maletschek führt Dagobert-Biografie

PASSAU Dagobert Duck aus Entenhausen feiert seinen 70. Geburtstag und er ist so geizig und herzlos und reich wie eh und je, allerdings ist sein Stern – respektive sein Goldtaler – in den letzten Jahren ganz schön gesunken, der Bekanntheitsgrad des Fantastilliardärs ist ganz schön gesunken. Die Superheldenriege um Daredevil, Batman, Spiderman, Wonderwoman & Co. ist einfach zu stark.

Sorgen um den Supergeizhals müssen wir uns aber trotzdem nicht machen – nicht, so lange es Menschen wie den Passauer Comicladen-Besitzer Peter Maletschek und seinen besten Kunden und ehemaligen Passauer Informatikstudenten Thomas Bayer gibt.

Es war im Dezember 1947, als Dagobert Duck seinen ersten Auftritt in der Comicreihe „Walt Disney’s Donald Duck“ hatte. Der amerikanische Comicautor und Zeichner Carl Barks war es, der das Entenhausener Universum von den 40er Jahren bis in die 60er Jahre prägte.

Die erste Episode, die damals auf Deutsch erschien, hatte den Titel „Christmas on Bear Mountain“ und wurde später in Deutschland unter dem Titel „Die Mutprobe“ veröffentlicht. „Sie erzählt, wie ein reicher, übellauniger Griesgram erstmals seinen Neffen Donald und dessen Neffen Tick, Trick und Track trifft“, weiß Comic-Freak Maletschek.

Thomas Bayer (45) ist seit 1993 Fan von Donald und Dagobert Duck sowie Daniel Düsentrieb und seit 1994 Kunde im Passauer Comicladen. Damals hat er an der hiesigen Uni Informatik studiert und ist mittlerweile selbst bei einer großen Firma gut im Geschäft, ist in ganz Europa unterwegs und lebt in Wiesbaden. Trotzdem hat er noch Kontakt zu Peter Maletschek, der von Thomas Bayer sagt: „Er ist einer meiner nettesten und treuesten Kunden.“

Bayer mag vor allem die Comics von Carl Barks, der einst noch namenlos und nur als „der gute Zeichner von Disney“ bekannt war.

„Ich mag eher die klassischen Themen mit einem funny Aspekt“, verrät er und schwärmt: „Man findet immer wieder neue Details an den Comics. Mein Liebling ist übrigens nicht Dagobert, sondern Donald Duck.“

Peter Maletschek führt Dagobert-Biografie

Nur „Tim und Struppi“ stehen sowohl bei Maletschek als auch bei Thomas Bayer noch höher im Kurs. Die allerdings sind „erst“ 50 Jahre alt.

Und dann trumpft Maletschek noch mit interessantem Insiderwissen rund um Geizhals Dagobert auf:

„Sein Aufstieg vom Schuhputzer zum Multimilliardär begann laut Überlieferungen wohl Ende des 19. Jahrhunderts in Schottland. Hier war er, wie es heißt als Scrooge McDuck in eine arme, aber geschäftstüchtige Familien hineingeboren worden.“

Jedenfalls steht es so in der von Zeichner Don Rosa geschaffenen Comicbiografie „Onkel Dagobert – sein Leben, seine Milliarden.“ Somit müsste Dagobert Duck deutlich älter als 70 Jahre sein, quasi etwa doppelt so alt.

Die sozusagen historische „Biografie“ des Entenhausener Superduperreichen findet man – ganz klar – in Peter Maletscheks Comicladen. „Das gab es mal mit Softcover-Einband in sieben Bänden und als Luxus-Ausgabe in einem Schuber mit von Don Rosa signiertem Druck. Und jetzt gibt es die Hardcover-Ausgabe.“

Übrigens: Seinen ersten Taler – den er bis heute als „Glückstaler“ aufbewahrt – verdiente die superreiche Ente Dagobert Duck als Schuhputzer.


0 Kommentare