29.10.2017, 15:05 Uhr

Interview „Genießt die Zeit miteinander!“

Kultstar und Echo-Preisträger Oli P. (Foto:Agentur 2.0)Kultstar und Echo-Preisträger Oli P. (Foto:Agentur 2.0)

Kult-DJ Oli P. zu seinem Kneipi-Auftritt am 3. November

PASSAU Nach dem ersten großen Rausch der Gefühle im letzten Jahr lassen die Initiatoren Oliver Forster (COFO), Martin Bauer und Max Escherich (Seasons) am 3. und 4. November wieder gemeinsam die Korken knallen. Am Festival-Freitag gibt’s auch heuer wieder pulsierende Beats, stimulierende Drops und betörende Vocals auf die Lauscher. Mit dabei auch der 90er-Kultstar & Echo-Preisträger Oli P. („So bist du“, „Flugzeuge im Bauch“)!

Am Samstag sind die angesagtesten Kult-DJs der letzten Jahrzehnte am Start – Vorverkauf für beide Tage: PaWo, Tel. 0851/5014-0.

Die Passauer Woche sprach vorab mit Kultstar OLI P.!

Was macht für Dich den (musikalischen) Reiz der „90er“ aus?

Die 90er sind einfach wahnsinnig bunt und vielfältig gewesen. Sie haben es geschafft so viele Trends zu setzen. Sowohl modisch, als auch in der TV- und Musikwelt.

Das hat einfach mehrere Generationen geprägt. Man versetzt sich gerne wieder in die Zeit von früher zurück.

Vermisst Du etwas aus dieser Zeit? Nicht nur musikalisch, auch allgemein?

Ich bin ein absoluter 80s und 90s Fan. Meine Wohnung, der Keller und die Garage sind voll mit Outfits, Technik und Spielsachen aus den Jahrzehnten. Wenn ich etwas aus der Zeit vermisse, hole ich die Sachen hervor und bin in meiner Zeitmaschine.

Nenne Deine drei absoluten „Musik-Favourites“ aus diesem Jahrzehnt.

Pearl Jam Alive, Liquido Narcotic und alles von Michael Jackson :-)

Was können die Leute von Dir beim Mega Kneipen-Festival erwarten?

Es gibt eine zweistündige Reise durch alle Genres und Tempi der Neunziger. Live Mash-ups und natürlich auch Songs von mir live gesungen. Einfach zwei Stunden tanzen und mitsingen, um Spaß zu haben.

Selbst viele Jahre nach Deinen Chart-Erfolgen kennen Dich die Menschen und freuen sich auf Dich – worauf führst Du das zurück?

Das ist immer schwer zu sagen. Ich sehe das ja immer nur aus meiner Perspektive. Freue mich aber sehr, dass mir die Leute so begegnen, wie ich auf sie zugehe. Immer freundlich und mit Respekt. Ich habe nach 20 Jahren im TV und auf der Bühne einfach immer noch riesen Spaß dabei. Das versuche ich rüberzubringen. Und es scheint auch immer noch so anzukommen, es ist immer ein Miteinander.

Du schaffst es, immer irgendwie im Fernsehen oder musikalisch präsent zu sein. Wird’s dir nie zu viel?

Auf keinen Fall. Da ich seit 20 Jahren immer zwischen Moderation, Musik und Schauspiel wechsle ist es immer abwechslungsreich!

An welchen Projekten arbeitest Du im Moment?

Ich drehe für eine Sat1-Serie und bereite für einen öffentlich-rechtlichen Sender zwei Formate vor. Parallel spiele ich über das Jahr verteilt mehr als 130 Auftritte.

Was ist Dir privat am wichtigsten?

Familie und Freunde natürlich. Sowohl die Gesundheit als auch das restliche Leben interessiert und beschäftigt mich. Ich möchte so gut es für alle da sein. Genauso wichtig ist es aber auch allen anderen Menschen respektvoll und auf Augenhöhe zu begegnen und aufmerksam miteinander umzugehen!

Du führst in Köln mit Deiner Frau ein Delikatessengeschäft für Hunde. Ist das Deine Altersvorsorge, wenn Du mal aus dem Rampenlicht raus möchtest?

Nein, das hat damit nichts zu tun. Der Laden ist einfach inhaltlich wichtig! Wir wollen durch unsere Ernährungsberatung und das gesunde Füttern den Menschen und natürlich vor allem den Hunden helfen. Generell ist Tierschutz für uns ein entscheidender Faktor.

Welche Message hast Du an die Besucher des Mega-Kneipen-Festivals in Passau?

Habt Spaß! Genießt die Zeit miteinander. Friedlich!

In bewegten Zeiten wie wir sie momentan haben, sind solche Momente einfach kostbar. Und die sollte man sich nicht nehmen lassen!


0 Kommentare