21.11.2018, 09:26 Uhr

Förderung Gelder für Denkmalpflege vom Bezirk

(Foto: qvist/123RF)(Foto: qvist/123RF)

„Fördergelder für Denkmalpflege in Höhe von 43.400 Euro wurden im heutigen Ausschuss für Kultur, Schulen und Museen des Bezirks Oberbayern für den Landkreis Mühldorf beschlossen“, so die Bezirksrätin Claudia Hausberger. „Ich freue mich, dass diese Fördergelder vom Bezirk Oberbayern in den Landkreis fließen.“

LANDKREIS MÜHLDORF Genehmigt wurden die Förderanträge für den Umbau und die Sanierung des gräflichen Amtshauses in Jettenbach, die Restaurierungsmaßnahmen eines Vierseithofes in Oberneukirchen, eine ehemalige Mühle in Kraiburg, Zuschüsse für die Kirchen in St. Erasmus und Schwindegg sowie für ein Wohn-und Geschäftshaus am Mühldorfer Stadtplatz.

Die regionale Kulturförderung ist eine Pflichtaufgabe der Bezirke. Im Bereich von Kulturförderungen können Anträge für Projekte jeweils bis zum 31. Oktober im Jahr vor der Durchführung des Projekts beim Bezirk Oberbayern eingereicht werden. Im Bereich der Denkmalpflege bezuschusst der Bezirk Maßnahmen an Bau- und Bodendenkmälern sowie an Einzelobjekten, die wegen ihrer künstlerischen, städtebaulichen, wissenschaftlichen oder volkskundlichen Bedeutung von allgemeinem Interesse sind. Mit der Förderung sollen die höheren Kosten, die bei der Renovierung oder Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude entstehen, kompensiert werden. „Der Bezirk übernimmt zehn bis zwanzig Prozent dieser Mehrkosten, jedoch nur bis zu einer Höhe von 50.000 Euro“, so Claudia Hausberger.

Informationen zum Bereich Kulturförderung findet man auf den Seiten des Bezirks unter: www.bezirk-oberbayern.de


0 Kommentare