18.10.2018, 10:11 Uhr

Nach großer Suchaktion Waldkraiburger bekommt seinen Bulli


Cetin rief bei ANTENNE BAYERN an, kam auch durch, doch dann riss die Leitung ab. Am Ende einer großen Suchaktion bekam er aber doch noch seinen Bulli.

WALDKRAIBURG Es geht um einen Volkswagen T6 California Beach im Wert von über 60.000 Euro. Genauso einen Luxus-Camper hat sich Cetin Günes aus Waldkraiburg schon immer gewünscht. Der Traum war zum Greifen nah und dann passierte es: Nachdem der 45-jährige Familienvater am Dienstagmorgen, 16. Oktober 2018, die zwei entscheidenden Hits zum Bulli-Glück im Programm des Radiosenders ANTENNE BAYERN hörte, rief er sofort an und kam durch. Doch dann brach im entscheidenden Moment die Leitung ab. Von Cetin war lediglich ein „Hallo“ und sein Vorname zu hören – mehr nicht. Die Moderatoren im Studio waren ratlos, keiner wusste, wer er war und so begann die Suche nach dem Unbekannten.

Cetin hatte eigentlich alles richtig gemacht und war seinem Glück am Dienstagmorgen schon sehr nah. Er rief genau im entscheidenden Moment an, nachdem er die beiden Songs „Feuerwerk“ von Wincent Weiss und „Wonderwall“ von Oasis im laufenden Programm gehört hatte. Er landete direkt in der Studioleitung der Sendung „Guten Morgen Bayern“ bei den Moderatoren Wolfgang Leikermoser und Indra. Aber dann – der Schock! Die Leitung riss ab. „Hallo. Hallo, hier ist Cetin“ konnte er noch ins Telefon rufen, dann war er weg. Ratlosigkeit im Sendestudio – wer ist Cetin? In der Kürze der Zeit konnten keine Daten aufgenommen werden – zudem hatte Cetin mit unterdrückter Nummer angerufen. Somit gestaltete sich die Suche zunächst schwierig. „Liebe Hörer, kennt irgendwer diese Stimme. Ist es jemand aus eurem Freundeskreis oder vielleicht ein Verwandter? Bitte meldet euch bei uns!“, rief Wolfgang Leikermoser die Hörer auf und versprach gleichzeitig: „Eines ist aber klar, Cetin bekommt den nächsten VW-Bulli! Auch wenn jetzt ein paar Scherzkekse anrufen, wir suchen solange, bis wir den echten Cetin haben“.

In kürzester Zeit meldeten sich natürlich zahlreiche Hörer, die scherzhaft vorgaben, Cetin zu sein, um sich einen VW-Bulli zu schnappen. Ein Hörer gab jedoch den Tipp, dass es sich bei dem Gesuchten um einen ehemaligen Arbeitskollegen aus Waldkraiburg handeln könnte. ANTENNE BAYERN verfolgte jede Spur und so kam am Nachmittag in der „Stefan Meixner Show“ mit den Moderatoren Stefan Meixner und Marion Schieder endlich Licht ins Dunkel. Am Telefon meldete sich ein Mann: „Hallo Stefan, ich bin der wahre Cetin. Ich habe heute früh meine Tochter zum Bahnhof gefahren und dann haben wir die zwei Songs gehört. Ich habe gleich versucht anzurufen und plötzlich war ich in der Leitung. Meine Tochter schaute mich an und ich rief nur ins Telefon: Hallo. Hallo, hier ist Cetin – und dann war die Leitung weg.“ Stefan Meixner reagierte verhalten: „Lieber Cetin, das ist eine schöne Geschichte, aber wir haben heute schon so einige schöne Geschichten gehört. Wir wollen auf Nummer sicher gehen, dass wir auch den Richtigen haben. Also sprich bitte noch einmal genau die gleichen Worte von heute Morgen nach. Wir nehmen jetzt Kontakt zu Experten auf, die überprüfen, ob die Stimme übereinstimmt. Wärest du damit einverstanden?“ Cetin willigte ein und Meixner zog das Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Dr. Florian Schiel zurate. Der Wissenschaftler verglich den Mitschnitt vom Morgen mit der Stimme vom Studiotelefon. Mittels Analyseprogrammen erklärte Dr. Schiel im Radio, dass die Merkmalsbündel der Stimmen übereinstimmen – auch ein Kollege hat dies nachgeprüft. Das Ergebnis war eindeutig: Es handelte sich um ein und denselben Sprecher. Am anderen Ende der Leitung war die Freude bei Cetin riesig: „Oh mein Gott. Leute, ihr habt mich fix und fertig gemacht. Ich kann nicht mehr. Ich bin überglücklich. Danke, Danke, Danke.“

Damit war es offiziell, der richtige Cetin wurde gefunden und der nächste Bulli geht nach Waldkraiburg. Cetin war überglücklich und kam noch am selben Tag ins ANTENNE BAYERN-Funkhaus nach Ismaning und dort wartete nach einem aufregenden Tag sein neuer VW-Bulli.

Weitere Infos zur Aktion „ANTENNE BAYERN – VW-Bullis geschenkt“ sowie ein Video von Cetin gibt es auf der Homepage des Senders unter www.antenne.de.


0 Kommentare