12.10.2018, 11:20 Uhr

Malerische Ansichten der Kreisstadt Heimatbund Mühldorf präsentiert neuen Kalender

(Foto: Patricia Beiler)(Foto: Patricia Beiler)

Die Präsentation und der erste Verkauf des Kalenders finden im Rahmen der Vorstellung des neuen „Mühlrad-“Bandes am 19. Oktober 2018, um 20 Uhr, im Palermo/Turmbräugarten statt.

MÜHLDORF Nachdem in den letzten Jahren die Verkaufszahlen für den Heimatbundkalender immer weiter zurückgegangen waren und der Heimatbund des Öfteren auf Restexemplaren sitzen bleiben musste, hatte die Vorstandschaft beschlossen, die Produktion des Heimatbundkalenders einzustellen. Da hatte der Verein allerdings nicht mit der Treue der Heimatfreunde gerechnet, die den Kalender schmerzlich vermissten. Und so wurde er für 2019 neu aufgelegt. Diesmal als repräsentativer Kunstkalender mit neuem Konzept und Design. Schon immer suchten und fanden Künstler wie zum Beilspiel Prähofer, Maillinger oder Neulinger viele ihrer „malerischen“ Motive in der Kreisstadt. Auch in der Gegenwart werden eindrucksvolle „Mühldorfer“ Impressionen in Öl, Aquarell, als Federzeichnung oder Radierung von namhaften und auch weniger bekannten Künstlern geschaffen. Der Kalender für 2019 bietet eine Auswahl von Bildern mit malerischen Ansichten von Mühldorf. Die Originale befinden sich in Privatbesitz von Sammlern aus Mühldorf und wurden dankenswerterweise dem Heimatbund zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Das besondere am neuen Heimatbundkalender ist die Einbindung des Bildes in einen Text, welcher sich auf der Rückseite des jeweiligen Kalenderblatts befindet. Er enthält wichtige Informationen über das Bild, wie beispielsweise den Künstler, die Maltechnik und die Datierung. Wenn möglich, wird in Bezug zum jeweiligen Bildthema auch ein bisschen Heimatgeschichte überbracht. Zudem sind Hinweise zu weiterführender Literatur auf der Rückseite zu finden. Mit einer Auflage von 350 Exemplaren startet der Heimatbund sehr vorsichtig einen neuen Versuch. Der Verkaufspreis ist mit 10 Euro moderat angesetzt, denn selbst einfache Kunstkalender sind nicht unter 15 Euro im Handel erhältlich. Die Präsentation und der erste Verkauf des Kalenders finden im Rahmen der Vorstellung des neuen „Mühlrad-“Bandes am 19. Oktober 2018, um 20 Uhr, im Palermo/Turmbräugarten statt. Danach ist er auch im örtlichen Buchhandel erhältlich. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf kommt - wie der Erlös aus dem Verkauf der anderen Publikationen des Geschichtsvereins Heimatbund - der Finanzierung der Honorare für Referenten von Vorträgen oder Führungen zu Gute. Der Kalender eignet sich übrigens hervorragend als Weihnachtsgeschenk oder intellektuelles Mitbringsel bei einer Einladung zur Silvesterparty.


0 Kommentare