14.06.2018, 14:18 Uhr

1.300 Jahre werden gebührend gefeiert Historische Zeitreise in Erharting

Historisches Lagerleben mit Bewirtung: Der Verein für Brauchtumspflege Erharting lädt die Besucher des Jubiläumsfestes ein, eine Zeitreise zu unternehmen. Foto: Josef Padlesak  (Foto: Josef Padlesak)Historisches Lagerleben mit Bewirtung: Der Verein für Brauchtumspflege Erharting lädt die Besucher des Jubiläumsfestes ein, eine Zeitreise zu unternehmen. Foto: Josef Padlesak (Foto: Josef Padlesak)

Vor 1300 Jahren wurde die Gemeinde Erharting erstmals urkundlich erwähnt. Keine Frage, dass dieses Jubiläum von 15. bis 18. Juni gebührend gefeiert wird.

Los geht es mit dem Tag der Jugend am Freitag, 15. Juni. Ab 21 Uhr wird in der Gemeindehalle die Erhartinger Ritterdisco gefeiert. Mit einem Aufsichtsformular kommt man ab 16 Jahren rein.

Die Historie steht

im Mittelpunkt

Die Historie steht dann ab Samstag, 16. Juni, vollends im Mittelpunkt. Ab 12 Uhr lädt der Verein für Brauchtumspflege Erharting zum historischen Lagerleben mit Bewirtung ein. Der Fest- und Barbetrieb beginnt um 19 Uhr. De junga Grünthaler sorgen für musikalische Unterhaltung.

Das historische Lagerleben wird auch am Sonntag, 17. Juni, Dreh- und Angelpunkt der Jubiläums-Feierlichkeiten sein. Und zwar bereits ab 8 Uhr. Um 10.15 Uhr beginnt der Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, an den sich der Festzug durch den Ort anschließt. Um 12 Uhr gibt es Mittagessen, anschließend Kaffee und Kuchen.

Die Fußball-WM geht auch an der 1300-Jahr-Feier nicht spurlos vorüber. Um 17 Uhr wird das WM-Spiel Deutschland-Mexiko live aus Russland übertragen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Sepp Eibelsgruber mit seinen Freunden der Blasmusik.

Zum Abschluss des Jubiläumsfestes steht am Montag, 18. Juni, um 19 Uhr ein Kesselfleischessen auf dem Programm. Um 19.30 Uhr beginnt der Kreisbauerntag. Um 19.45 Uhr werden die neuen Landwirtschaftsmeister geehrt. Um 20 Uhr hält der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, eine Rede. Musikalisch wird der Kreisbauerntag von der Band „Echt bärig“ umrahmt. (uj)


0 Kommentare