23.05.2018, 09:44 Uhr

Mühldorfs Einzelhandel wirbt kreativ Startschuss für das Projekt „sitzen und staunen 2018“


Der gesamte Stadtplatz von Mühldorf verwandelt sich nach und nach in eine einzige Sitzgelegenheit. Ob zum gemütlichen Verweilen, als Rastplätzchen beim Shoppen oder um den Kaffee to go im Sitzen zu genießen. Ab jetzt gibt es viele Gelegenheiten dazu. Die Aktion „sitzen und staunen“ ist Ausdruck der Individualität und Vielfalt des Einzelhandels in Mühldorf.

MÜHLDORF Wie auch schon 2008 lässt Initiator Christian Kühl das Projekt zum 10-jährigen Jubiläum wieder aufleben. Sämtliche Unternehmer/innen und auch Privatleute konnten von ihm in den letzten Monaten motiviert werden, sich mit einer kreativen Idee an der Aktion zu beteiligen. Am Freitag, 18.Mai, war es dann endlich so weit und die ersten Sitzgelegenheiten wurden mit viel Freude und Handarbeit errichtet und konnten auch schon von ersten Passanten getestet und bestaunt werden.

Mühldorfs Bürgermeisterin Marianne Zollner lies es sich nicht entgehen, den Bürgermeistersitz, der in einer Miniaturausgabe des Naglschmidtturm versteckt ist, Probe zu sitzen. Bis nach Pfingsten werden bereits 35 Sitzgelegenheiten über den gesamten Stadtplatz verteilt sein.

„Jede Sitzgelegenheit ist ein Ausdruck der Individualität und Vielfältigkeit des Einzelhandels in Mühldorf und stärkt auch den Kaufstandort“, erklärt Christian Kühl. Sein Ziel ist es, mit dieser Aktion einen Eintritt in das Guiness Buch der Rekorde zu erhalten. Um das zu erreichen, werden gerne noch weitere Anmeldungen entgegengenommen.


0 Kommentare